Fleetwood und Rahm dürfen feiern 19.11.2017

Tommy Fleetwood
Saisonbester: Tommy Fleetwood
Jon Rahm
Gewinner der DP World Tour Championship
Martin Kaymer
Solider Abschluss: Martin Kaymer
Justin Rose
Enttäuschende Back Nine: Justin Rose
Stephan Jäger
Stephan Jäger
Austin Cook
Austin Cook
Caroline Masson
Caroline Masson
Sandra Gal
Sandra Gal
0
European Tour: DP World Tour Championship

Dubai, VAE – Martin Kaymer beendet das Saisonfinale der European Tour auf dem 17.  Platz. Jon Rahm und Tommy Fleetwood holen sich die Trophäen.

Martin Kaymer, der einzige Deutsche im Feld der DP World Tour Championship, konnte sich beim Saisonfinale am Sonntag mit einer ordentlichen Runde in die Winterpause verabschieden. Nach einer starken zweiten Halbrunde und 69 Schlägen (-3) beendet der Deutsche das Finalturnier in Dubai auf dem 17. Rang.

Den Sieg holte sich am Ende Jon Rahm mit einer finalen 67 (-5). Der Spanier sicherte sich einen dünnen Vorsprung von einem Schlag auf Kiradech Aphibarnrat und Shane Lowry.

Justin Rose fiel durch drei Schlagverluste auf den hinteren Neun und einer abschließenden 70er-Runde auf Position vier zurück. So konnte sich Tommy Fleetwood trotz durchwachsenem Abschluss (74 Schläge und Rang 21) über die Harry Vardon Trophy für den Gewinner des Race to Dubai und 1,06 Millionen Euro Extraprämie freuen.

Endstand:

1. – Jon Rahm (-19)
T2. – Shane Lowry, Kiradech Aphibarnrat (-18) 
T4. – Justin Rose, Dylan Frittelli, Dean Burmester, Sergio Garcia (-17)
---
T17. – u.a. Martin Kaymer (-12)
T45. – u.a. Bernd Wiesberger (-3)

Turnier-Informationen: 

  • Platz: Earth Course, Jumeirah Golf Estates
  • Preisgeld: 8 Millionen U.S.-Dollar
  • Deutsche: Martin Kaymer
  • Österreicher: Bernd Wiesberger
  • Stars: Tommy Fleetwood, Justin Rose, Sergio Garcia, Jon Rahm

Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE