42019
Coverstory: Homestory Sandra Gal GALAKTISCH
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Design by Tiger Woods 08.04.2019

Designet zusammen mit Tiger Woods: TaylorMade P-7TW Eisen
Designet zusammen mit Tiger Woods: TaylorMade P-7TW Eisen
Klassische Muscle Back-Eisen mit puristischem Design: P-7TW
Klassische Muscle Back-Eisen mit puristischem Design: P-7TW
Schönheit in jedem Detail: TaylorMade P-7TW Eisen
Schönheit in jedem Detail: TaylorMade P-7TW Eisen
Minimale Hilfe: Wolfram Gewichte im Schlägerkopf der P-7TW Eisen
Minimale Hilfe: Wolfram Gewichte im Schlägerkopf der P-7TW Eisen
0

TaylorMade stellt die P-7TW Eisen vor, die von einem der anspruchsvollsten Spieler der vergangenen Jahrzehnte mitentworfen wurden: Tiger Woods.



Auf einen Blick:

  • PREIS € 2.199 für Eisen 3 bis Pitching Wedge
  • nur für Rechtshänder
  • Standardschaft: True Temper Dynamic Gold S400 Tour Issue
  • erhältlich ab Anfang Mai 2019
  • INFO www.taylormadegolf.eu

Das Ziel:

TaylorMade will mit den P-7TW Eisen höchsten Ansprüchen genügen und setzt dabei sowohl beim Design als auch der Wahl der Materialien auf die Hilfe des mit Abstand erfolgreichsten Golfers der vergangenen Jahrzehnte. "Golfer hatten nie die Möglichkeit, Eisen zu spielen, wie ich sie hatte. Bis heute", sagt Tiger Woods über die P-7TW Eisen.


Der Weg:
Kein anderer Golfprofi soll in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten so viel Wert auf Perfektion beim Equipment gelegt haben wie Tiger Woods. Es kursieren die wildesten Gerüchte, dass er nicht nur das Schwunggewicht sondern auch das Gewicht des Schafts sowie die exakte Position des Schwerpunkts im Schlägerkopf nach wenigen Schwüngen nahezu auf den Punkt bestimmen kann. Deshalb sei es für TaylorMade eine einzigartige Herausforderung gewesen, mit Woods zusammen einen Eisensatz nach seinen exakten Vorstellungen zu entwerfen; angefangen bei der Länge des Schlägerkopfs über die Position des Schwerpunkts bis hin zu Form der Sohle.

Woods hatte ein genaues Bild im Kopf und saß stundenlang mit dem Design-Team von TaylorMade zusammen, um ihnen seine Vorstellungen zu vermitteln. Das Ergebnis nach zahlreichen Versionen und unzähligen geschlagenen Bällen sollen Eisen sein, die nicht nur den kritischen Auge von Woods standgehalten haben. Die Performance der P-7TW habe Woods dazu bewegt, sie direkt in seine Tasche zu integrieren. Jetzt sollen auch Otto-Normal-Golfer die Möglichkeit bekommen, genau dieses Maß an Perfektion selbst zu erfahren.


Einen entscheidenden Faktor bei der exakten Fertigung soll die Milled Grind Sohle spielen, die erstmals bei den gleichnamigen Wedges von TaylorMade zum Einsatz kamen. Die Sohle jedes einzelnen Schlägers wird von einer Maschine präzise und wiederholbar gefertigt, um so jeden Unregelmäßigkeit in der Produktion auszuschließen. "Dank Milled Grind muss ich nicht mehr hunderte bis tausende Schläge mit einem Eisen machen, um einen Satz zusammenzustellen", sagt Tiger Woods über den Prozess. "Ich kann mich darauf verlassen, dass jeder Satz genauso gut funktioniert wie der, den ich gerade abgenutzt habe." In der Vergangenheit soll Woods bis zu acht "identische" Schläger von jedem Eisen ausprobiert haben, um den einen zu finden, der es in sein Setup schafft.

Unser Fazit:

Die Menge der Spieler, die zu den P-7TW greifen sollten, lassen sich vermutlich an einer Hand abzählen. Die Menge der Spieler, die sich einmal ihrem Vorbild so nahe wie möglich fühlen wollen, sind dagegen nahezu unüberschaubar. Und genau für diese hat TaylorMade die P-7TW entwickelt. Nicht, damit sie besseres Golf spielen können. Dafür eignen sich Game Improvement Eisen wie P790, M5 oder M6  mit Sicherheit besser. Aber diese liefern keine Optik, kein Gefühl und keine Performance, die vorher von Tiger Woods abgesegnet wurde.

Selbst die Verpackung der P-7TW Eisen unterscheidet sich grundlegend von der gewöhnlichen Schachtel, in der Schläger sonst verschickt werden und ist eigentlich zu schade, um sie irgendwo im Keller vergammeln zu lassen. Wer sich also nicht (zu)traut, die Schläger selbst zu spielen, kann die P-7TW auch als wertvolle Sammlerstücke sehen, diesich in jeder Vitrine eines begeisterten Golfers gut machen.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE