72019
Coverstory: Caroline Masson POWER GIRL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Leihschläger statt teurem Golfgepäck 09.04.2018

Die Clubs to Hire Filiale am Flughafen Faro in Portugal (Foto: Clubs to Hire)
Die Clubs to Hire Filiale am Flughafen Faro in Portugal (Foto: Clubs to Hire)
Neu im Verleih: der M4 Driver von TaylorMade
Neu im Verleih: der M4 Driver von TaylorMade
0
Wer sein Golfgepäck mit auf eine Flugreise nehmen möchte, wird nicht selten ordentlich zur Kasse gebeten. Etliche Fluggesellschaften lassen sich die Mitnahme der Golftasche fürstlich entlohnen. Eine Alternative sind Leihschläger.

Golf ist ein Reisesport. Es ist der besondere Reiz, ständig neue Plätze kennenzulernen und seine Fähigkeiten mit Driver, Eisen und Putter an wechselnden Layouts zu prüfen. Wen es für sein Hobby auch an ferne Destinationen zieht, der ist Kummer-erprobt. Denn der Transport der eigenen Golfschläger ist zum einen teuer, zum anderen nicht ungefährlich.

Denn das Gepäckhandling an den Flughäfen weltweit ist bekanntermaßen nicht gerade bruchsicher. So kommt es immer wieder vor, dass bei der Ankunft der Schläger am Urlaubsort Schlägerköpfe abgebrochen sind oder Schäfte verbogen. Wenn die Schläger überhaupt am richtigen Zielort eintreffen.

Keine alten "Möhren"

Die Lösung für mögliche Dilemmata mit den eigenen Schlägern auf Reisen sind Leihschläger. "Geh mir bloß damit weg", ist eine übliche Reaktion des anspruchsvollen Amateurgolfers, der Wert auf sein eigenes – selbstredend vom Tourfitter gefittetes – Equipment legt.

Doch die Mär von uralten "Möhren" aus dem vergangenen Jahrtausend ist durch weltweit organisierte Leihschläger-Anbieter, wie beispielsweise Clubs to Hire, längst überholt. An den 26 Destinationen des 2010 gegründeten irischen Unternehmens erwartet leihwillige Golfreisende neuestes Equipment zu oftmals deutlich günstigeren Konditionen (ab € 35 pro Woche), als sie Airlines für die Schlägermitnahme anbieten – und ohne die Risiken eines Fehlflugs/Verlustes bzw. Beschädigungen.

TaylorMade M4 im Sortiment

Über die Onlinepräsenz von Clubs to Hire sind unter anderem die Schläger der neuen TaylorMade M4-Reihe buchbar. Dabei beschränkt sich der Anbieter, der pro Jahr rund 80.000 Vermietungen von Golfschlägern abwickelt, nicht auf eine Variante. Das CtH-Portfolio der neuen (Twist-Face-)Schlägerinnovationen umfasst sowohl die Hölzer als auch die Eisen (mit Stahl und Graphitschäften) der M4-Serie. Natürlich ist auch für Linkshänder gesorgt.

Vor der nächsten Flugreise in den Golfurlaub lohnt sich ein Blick auf die Angebote und Destinationen von CtH allemal.

An diesen Destinationen ist Clubs to Hire derzeit aktiv:

Spanien: Alicante, Costa Dorada, Girona, Gran Canaria, Málaga, Murcia, Palma (Mallorca) und Teneriffa
Portugal: Faro, Lissabon und Madeira
Zypern: Paphos
Marokko: Marrakesch
Südafrika: Kapstadt
Türkei: Belek
Großbritannien & Irland: Dublin und Edinburgh
Vereinigte Staaten: Orlando, Florida und Scottsdale, Arizona
Australien: Sydney, Melbourne und Brisbane
Thailand: Bankok, Pattaya, Phuket


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE