62018
Coverstory: 42. Ryder Cup DER FIGHT
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Trauerspiel DFB-Akademie 12.04.2018

DFB-Fußball-Akademie: So sieht heute die Golfanlage Rennbahn Frankfurt-Niederrad aus
DFB-Fußball-Akademie: So sieht heute die Golfanlage Rennbahn Frankfurt-Niederrad aus
GOLF TIME-Chefredakteur: Oskar Brunnthaler
GOLF TIME-Chefredakteur: Oskar Brunnthaler
0

Die Abschläge, die Fairways sind mit Unkraut überwuchert, die Driving Range ziert kniehohes Gestrüpp. Bis vor einem Jahr wurde auf der Golfanlage Rennbahn Frankfurt-Niederrad noch Golf gespielt. Jetzt kündigt der DFB den Spatenstich für die neue Fußball-Akademie im Frühjahr an. Ein jahrelanger Rechtsstreit ist die unrühmliche Vorgeschichte dieses DFB-Prestige-Projektes im 32 ha großen Naturschutzgebiet.


Von Oskar Brunnthaler

GOLF TIME berichtete bereits vor drei Jahren über die Machenschaften ("Mauschelei in Frankfurt", Ausgabe 4/2015). Zuletzt stützt sich der Fußballbund auf einen einstimmigen Beschluss der 259 Abgeordneten beim Außerordentlichen Bundestag im Dezember vergangenen Jahres.

Nur: Auch ich bekomme einen einstimmigen Beschluss meiner Belegschaft, wenn ich die Absicht äußere, den Verlagssitz nach Niederrad zu verlegen. Wohl gemerkt zu den gleichen Bedingungen, die die Stadt Frankfurt dem DFB angeboten hat: 46 (!) Euro pro Quadratmeter. Ein benachbartes Hotel hat 2006 für den Quadratmeter 859 (!) Euro hinblättern müssen.

6,9 statt 21,9 Millionen Euro

Der Bausachverständige Holger Schmidt-Isermann ermittelte, dass das Areal einen Wert von 21,9 Mio. Euro habe. Der DFB muss allerdings nur 6,9 Mio. an die Stadt Frankfurt zahlen. Mit dem Abriss der Galopp-Rennbahn-Tribüne, den Stallungen, des Clubhauses samt Driving Range etc. wird der Gesamtschaden auf "vernichtete 84 Millionen" beziffert.

Umgekehrt wiederum wurden die Kosten für die DFB-Akademie vor drei Jahren mit 89 Mio. angegeben, heute belaufen sich die Schätzungen für das Prestige-Objekt bereits auf 150 Mio. Wohlgemerkt, der Spatenstich ist noch nicht erfolgt.

Heidbockkäfer muss abgeschoben werden

Rennbahn-Sprecher Carl-Philip Graf zu Solms hofft jetzt auf Brüssel. Dort wurde eine Klage wegen "in unerheblichen Maßen unzulässigen Subventionen" nur wegen eines Formalfehlers abgewiesen. Und was mit dem Haus seiner Mutter, das auf dem Gelände steht und gerade renoviert wird, geschehen soll, steht in den Sternen.

Warum nicht die Fußball-Akademie draußen vor den Toren Frankfurts auf der grünen Wiese bauen? Und nicht im Naturschutzgebiet, auf dem Gelände einer über 100 Jahre alten Galopp-Rennbahn und eines Golfclubs? Das ist alles andere als weltmeisterlich.

Mit einer Abseits-Falle haben allerdings die DFB-Herren nicht gerechnet: Drei besonders geschützte Tierarten müssen vor Beginn der Bauarbeiten für die Fußball-Akademie umgesiedelt werden. Auf dem Gelände lebt u. a. der 43 Millimeter große, vom Aussterben bedrohte Heidbockkäfer. Zu allererst muss der jetzt einmal abgeschoben werden.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE