42019
Coverstory: Homestory Sandra Gal GALAKTISCH
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Deutsches Major-Doppel-Debüt 28.05.2019

Präsentierte sich in guter Form: Caroline Masson
Präsentierte sich in guter Form: Caroline Masson
Braucht dringend gute Ergebnisse: Sandra Gal
Braucht dringend gute Ergebnisse: Sandra Gal
Qualifizierte sich über Ladies' British Amateur: Leonie Harm
Qualifizierte sich über Ladies' British Amateur: Leonie Harm
Gibt ihr Major-Debüt: Esther Henseleit
Gibt ihr Major-Debüt: Esther Henseleit
0

Dank ihres Siegs bei der Ladies' British Amateur ist Leonie Harm auf der Startliste der U.S. Women's Open. Auch Esther Henseleit hat es noch ins Feld geschafft.



LPGA Tour: U.S. Women's Open


Mit der U.S. Women's Open findet vom 30. Mai bis 3. Juni im Country Club of Charleston, an der Nordküste von James Island, das zweite Major der Damen statt; ausgetragen von der United States Golf Association. Mit dabei sind zwei deutsche Damen, die ihre Premiere bei der U.S. Women's Open feiern: Leonie Harm und Esther Henseleit.

Harm hat sich vor fast zwölf Monaten über ihren Sieg bei der Ladies' British Open Amateur Championship in das Teilnehmerfeld der U.S. Women's Open gespielt. Eshter Henseleit gelang die Qualifikation zum Major erst vor wenigen Wochen. Am 7. Mai musste sich die Senkrechtstarterin der Ladies European Tour zwar knapp im Stechen gegen Hayley Davis um einen der beiden Plätze für die U.S. Women's Open geschlagen geben, wurde wenig später aber als erste Nachrückerin nachnominiert und darf sich auf ihr Major-Debüt freuen.

Das deutsche Quartett im Country Club of Charleston wird durch Caroline Masson und Sandra Gal komplettiert. Masson hat zuletzt bei der Pure Silk Championship mit dem geteilten elften Platz ihre beste Leistung der laufenden Saison abgerufen und dürfte mit einem guten Gefühl nach Charleston reisen. Gal bräuchte dagegen dringend einmal ein Erfolgserlebnis. Nach zuletzt zwei verpassten Cuts und einer vorzeitigen Aufgabe nach der ersten Runde der LPGA Mediheal Championship fehlen der Deutschen die guten Ergebnisse der Vergangenheit.


Das Turnier beginnt Caroline Masson am Donnerstag in der sechsten Gruppe des Tages um 7.22 Uhr Ortszeit (13.22 Uhr deutscher Zeit) an der Seite von Andrea Lee (A) und Ryann O`Toole. Auch die anderen Deutschen haben eine frühe Startzeit: Leonie Harm (A) beginnt ihre erste U.S. Women's Open um 8.39 Uhr (14.39 UHR MESZ) mit Jennifer Song und Celine Boutier. Esther Henseleit startet zeitgleich (8.39 Uhr) am zehnten Tee zusammen mit Marissa Steen und Stephanie Meadow. Elf Minuten – um 8.50 Uhr – später geht es für Sandra Gal im Solheim-Cup-Flight mit Karine Icher und Caroline Hedwall auf die Runde.

Favoritinnen kommen aus Südkorea und den USA


Die Titelverteidigerin der U.S. Women's Open ist Ariya Jutanugarn aus Thailand. Zu den Top-Favoritinnen auf den Titel im Country Club of Charleston zählen allerdings vor allem die Spielerinnen aus Südkorea. Allen voran Jin Young Ko, die mit dem ANA Inspiration nicht nur das erste Major des Jahres gewonnen hat, sondern auch die einzige Doppelsiegerin der laufenden Saison ist. Aber auch Sung Hyun Park und Seo Young Kim bewiesen kürzlich ihre blendende Form mit Siegen auf der LPGA Tour.

Aus dem Gastgeberland zählen neben Lexi Thompson mit Sicherheit die Korda-Geschwister Nelly und Jessica sowie Danielle Kang zu den heißesten Kandidatinnen auf den U.S.-Women's-Open-Titel.

Turnier-Informationen:
Platz: Country Club of Charleston
Preisgeld: 5 Millionen US-Dollar
Deutsche: Sandra Gal, Leonie Harm, Esther Henseleit, Caroline Masson



PGA Tour: Memorial Tournament



Turnier-Informationen:
Platz: Muirfield  Village GC
Preisgeld: 9,1 Millionen US-Dollar
Deutsche: Martin Kaymer
Stars: Jason Day, Bryson DeChambeau, Rickie Fowler, Rory McIlroy, Phil Mickelson, Justin Rose, Jordan Spieth, Justin Thomas, Tiger Woods 



European Tour: Belgian Knockout


Turnier-Informationen:
Platz: Rinkven International GC
Preisgeld: 1 Million Euro
Deutsche: Maximilian Kieffer, Bernd Ritthammer, Max Schmitt, Marcel Schneider, Marcel Siem
Stars: Bernd Wiesberger, Thomas Pieters, Nicolas Colsaerts



PGA Tour Champions: Principal Charity Classic



Turnier-Informationen:
Platz: Wakonda Club
Preisgeld: 1,85 Million US-Dollar
Deutsche: Bernhard Langer
Stars: Mark Calcavecchia, Darren Clarke, John Daly, Marco Dawson, Jerry Kelly, Scott McCarron



Web.com Tour: Rex Hospital Open


Turnier-Informationen:
Platz: The CC at Wakefield Plantation
Preisgeld: 650.000 US-Dollar
Deutsche: Max Rottluff
Stars: Scottie Scheffler, Lanto Griffin, Mark Anderson


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE