golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Versehentliche Ballberührung nun straffrei 09.12.2016

Neue Regel auf dem Grün
0
St. Andrews, Schottland – Die beiden Regelhütungsorgane R&A und USGA haben sich auf eine außerplanmäßige Regeländerung verständigt. Ab dem 1. Januar 2017 gibt es keine Strafe mehr, wenn ein Ball auf dem Grün aus Versehen bewegt wird. 
Es sei in den vergangenen Jahren immer wieder Diskussionsthema gewesen, sagt David Rickman, Executive Director Governance der R&A. Darum habe man nun die "unabsichtliche Ballbewegung auf dem Grün" im Rahmen einer Regelmodernisierung berücksichtigt. Die Neuregelung wird ab dem 1. Januar bei allen Turnieren, die in den Verantwortungsbereich der R&A sowie der USGA fallen, angewendet. Dazu zählen auch die PGA Tour, European Tour, LPGA Tour, LET oder PGA of America.

Thomas Pagel, Senior Director Golfregeln und Amateurstatuten der USGA, erklärt: "Die Strafe für das unbeabsichtigte Bewegen eines Balles, der auf dem Grün liegt, abzuschaffen, ist die Antwort auf die Beschwerden, die seitens der Spieler und Golfverbänden geäußert wurden, weil es immer wieder zu Schwierigkeiten bei der Anwendung der bisherigen Regel kam. Diese Regeländerung ist ein gutes Beispiel für eine der Regelmodernisierungen, die wir nach einer vollständigen Überprüfung des Regelwerks durchführen möchten um die Regeln verständlicher und leichter anwendbar zu gestalten."

Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 wurden wie folgt geändert:

"Wenn der Ball eines Spielers auf dem Putting-Grün liegt, gibt es keine Strafe, wenn der Ball oder Ballmarker von dem Spieler, seinem Partner, seinem Gegner, einem der Caddies oder Equipment unabsichtlich bewegt wird.
Der bewegte Ball oder Ballmarker muss wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 beschrieben, wieder zurückgelegt werden.
Diese Local Rule findet nur dann Anwendung, wenn der Ball oder Ballmarker des Spielers auf dem Putting-Grün liegt und jegliche Bewegung unabsichtlich ist.
Hinweis: Sollte der auf dem Grün liegende Ball des Spielers durch Wind, Wasser oder andere natürliche Gründe, wie die Schwerkraft, bewegt werden, muss er gespielt werden, wie er in seiner neuen Position liegt. Ein Ballmarker, der unter diesen Umständen bewegt wird, wird zurückgelegt."


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE