golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Viele Stars beim 100. Geburtstag 29.06.2016

100 Jahre Open de France
Titelverteidiger ist Bernd Wiesberger aus Österreich
Masters-Champion Danny Willett hat zuletzt den Cut bei der BMW International Open verpasst
Rory McIlroy gibt sich die Ehre
Martin Kaymer gewann das Turnier 2009
Marcel Siem holte sich 2012 den Titel
0
Paris – Im Schatten der Fußball-Europameisterschaft feiert eines der traditionsreichsten Golfturniere Europas seinen 100. Geburtstag. Im Le Golf National vor den Toren von Paris - Austragungsort des Ryder Cups 2018 - geben sich dabei zahlreiche Top-Stars die Ehre. 

Martin Kaymer, der zuletzt die BMW International Open in Pulheim ausgelassen hat, geht mit guten Erinnerungen in eines seiner Lieblingsturniere. Im Jahr 2009 triumphierte der Deutsche in Frankreich, im vergangenen Jahr wurde er beim Sieg von Bernd Wiesberger Vierter. Mit dem Österreicher wird er diesmal auch auf die ersten beiden Runden gehen. 

Masters-Champion Danny Willet hofft nach dem verpassten Cut von Pulheim auf eine Leistungssteigerung, ebenso wie Max Kieffer und Marcel Siem, für die die BMW Open ebenfalls bereits am Freitag beendet waren. Für Siem ist Paris derweil ein besonderes Turnier, holte er doch hier 2012 einen seiner insgesamt vier European Tour-Siege.  

Ebenfalls am Start ist Fußballfan Rory McIlroy, der die Open de France der zeitgleich in Akron/Ohio stattfindenden World Golf Championship vorzieht. Victor Dubuisson führt das 26-köpfige französische Starterfeld an. 


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE