golf time 42020
Coverstory: PHIL MICKELSON DER STRAHLEMANN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Westwood in Form 18.11.2016

Lee Westwood führt nach der ersten Runde mit sechs unter Par
0
Dubai - Der Engländer Lee Westwood zeigte sich auf der ersten Runde der DP World Tour Championship im Jumeirah Golf Estates in blendender Verfassung. Mit 66 Schlägen blieb er sechs unter Par und setzte sich vor Nicolas Colsaerts aus Belgien und den Franzosen Julien Quesne.
Bei den großen Events ist der Brite meist vorne mit dabei. Bereits 2009 hatte er hier gewinnen und sein erstes Order of Merit erreichen können. Insgesamt stehen für Westwood neun Top 3 Platzierungen innerhalb der letzten zehn Jahre bei Major Championships zu Buche. Das kann sich sehen lassen.

Das Feld aus sechzig Spitzen-Golfern spielt hier zum Saisonfinale ganze acht Millionen Dollar Preisgeld untereinander aus. Hinzukommen weitere fünf Millionen Dollar als Bonus für Platzierungen in den Top Ten. Kein Wunder, dass es auf der ersten Runde eng zur Sache ging. 

Enges Feld
Der 43-jährige Westwood kämpft nebenbei auch um den Gewinn seines 24. European Tour Titels. Und das mit sieben Birdies bei nur einem Bogey bisher sehr eindrucksvoll. Nur einen Zähler hinter ihm liegen Colsaerts und Quesne. 

Der Niederländer Joost Luiten sowie Francesco Molinari aus Italien, die beide jeweils in diesem Jahr ihre Heim-Open gewonnen hatten, waren gemeinsam mit dem Spanier Sergio Garcia mit vier unter Par geteilte Siebte.

Kaymer startet mittelmäßig 
Der Deutsche Martin Kaymer aus Mettmann zeigte sich leicht verbessert und liegt mit eins unter Par, trotz einem Doppel-Bogey gleich am ersten Loch, auf T47.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE