32018
Coverstory: Patrick Reed CHAMPION MIT MACKEN
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Wilson macht das Rennen 10.11.2014

Oliver Wilson
0
Surrey, England – Oliver Wilson hat einen langen Weg hinter sich. Jetzt aber darf er den Erfolg seiner harten Arbeit feiern. Nach dem Gewinn der Alfred Dunhill Links Championship hat sich der 39-Jährige wieder ins Rampenlicht gespielt und seine Position in der europäischen Rangliste deutlich verbessert. Als Wilson vor wenigen Wochen die Alfred Dunhill Links Championship gewinnen konnte, war ein lang gehegter Wunsch Wirklichkeit geworden: ganz oben mitzuspielen und einen ersten Sieg auf der European Tour zu feiern. Wilson war per Sponsoreneinladung ins Feld gekommen und machte das Beste daraus. Am Ende der Woche konnte sich der Brite, der damals an Platz 792 der offiziellen Weltrangliste geführt wurde, gegen Stars wie Rory McIlroy durchsetzen und sich die Ehrung zum The Race to Dubai European Tour Golfer of the Month sichern. 2008 war Wilson noch Mitglied des europäischen Ryder Cup-Teams gewesen, eine Formkrise ließ ihn im Anschluss daran jedoch seine Spielberechtigung auf der European Tour verlieren. Mit seinem Sieg in Schottland kann Wilson jetzt wieder an seine früheren Erfolge anknüpfen. Das Comeback Wilsons, das mit dem Sieg in St. Andrews in Gang gesetzt wurde, würdigte nun eine Auswahl aus Golfjournalisten und TV-Kommentatoren. Derek Lawrenson, Vorsitzender der Association of Golf Writer, erklärte: "Es war nach Wilsons starkem Comeback ganz klar, dass dies die Comeback-Geschichte des Jahres ist. Wilson hat durch seine sympathische Art die Chance bekommen, wieder in einem großen Turnier mitzuspielen. Im Verlauf des Turniers hat er jedoch nicht nur gezeigt, dass er ein netter Kerl ist. Er hat auch bewiesen, dass er ein Kämpfer und Gewinner ist und unter den gegebenen Umständen gezeigt hat, dass er den Sieg erzwingen konnte." Mit seiner Ehrung zum The Race to Dubai European Tour Golfer of the Month tritt Oliver Wilson in die Fußstapfen von großen Spielern: Miguel Ángel Jiménez aus Spanien (erhielt die Ehrung im Dezember), Stephen Gallacher (Januar), Victor Dubuisson (Februar), Jamie Donaldson (März), Alexander Levy (April), McIlroy (Mai, Juli und August), Martin Kaymer (Juni) und Paul McGinley (September). © GOLF TIME Verlag GmbH


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE