golf time 82019
Coverstory: Profi-Tipps DIE HANDICAP TASKFORCE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Woche der Überraschungen 10.05.2015

Branden Grace
Maximilian Kieffer
Moritz Lampert
Markus Brier
0
Tianjin, China – Die European Tour zieht von Süd-Korea weiter nach China. Bei der Volvo China Open auf dem Binhai Lake GC geht allerdings dieses Jahr ein Feld an den Start, das durch seine jungen Spieler mehr als üblich das Interesse auf sich ziehen wird. Neben dem 24-jährigen Titelverteidiger Brendan Grace aus Südafrika warten die Organisatoren mit einer ganzen Reihe von Spielern auf, die auf der großen Bühne ihr Talent zeigen wollen: Ye Wo-cheng bricht diese Woche einen Rekord: Mit einem Alter von 12 Jahren wird er der jüngste Spieler in der Geschichte der European Tour sein. Und die Liste an Teenagern ist noch länger. Der 16-jährige Dou Ze-cheng qualifizierte sich über Qualifikationsturnier im Süden Chinas. Ebenfalls im Feld: Bai Zheng-kai, 15 Jahre alt. Er ist der amtierende China Junior Match Play Champion. Dagegen sind die zwei deutschen Starter Maximilian Kieffer vom GC Fleesensee und Moritz Lampert vom GC St. Leon-Rot schon alte Hasen. Kieffer geht nach einer Ruhepause mit erfolgreichen Trainingseinheiten und einem sensationellen Finish bei der Open de Espana mit einem 2. Platz mit breiter Brust in das kommende Turnier. Auch Moritz Lampert, der unter Druck regelmäßig seine Leistung abrufen konnte, wird sich Chancen ausrechnen können. Aus Österreich ist der Routinier Markus Brier angereist, der dieses Turnier 2007 bereits einmal gewinnen konnte. Nach einer durchwachsenen 2012er-Saison will er 2013 wieder angreifen. © GOLF TIME Verlag GmbH


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE