62019
Coverstory: 16. Solheim Cup REVANCHE
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Tasmanischer Teufel triumphiert 05.09.2019

Kyle Berkshire gewinnt die World Long Drive Championship 2019 (Photo by Instagram.com/KyleBerkshire)
Kyle Berkshire gewinnt die World Long Drive Championship 2019 (Photo by Instagram.com/KyleBerkshire)
0

Kyle Berkshire gewinnt die World Long Drive Championship 2019 im Finale gegen Tim Burke. Der Deutsche Martin Borgmeier scheidet in der Runde 2 aus.



Sein Markenzeichen sind die langen Haare, die in seinem kraftvollen Schwung wild durch die Gegend wirbeln. Deshalb trägt Kyle Berkshire den Spitznamen "Tasmanischer Teufel". Im Finale der World Long Drive Championship mussten die Haare nicht oft wirbeln. Bereits mit seinem vierten von acht Versuchen überbot der Amerikaner die Bestmarke seines Kontrahenten Tim Burke (374 Yards) um überzeugende 32 Yards (406 Yards) und gewann zum ersten Mal den "Weltmeistertitel" der Long Drive Szene.


"Es fühlt sich großartig an", sagte Berkshire nach dem Sieg. "All die harte Arbeit und die vielen Opfer, die ich erbracht habe, haben sich endlich ausgezahlt. Ich habe mein Bestes gegeben. Jetzt bin ich der Beste und ich freue mich darauf, die Latte immer höher zu legen."

Bei den Damen gewann Chloe Garner aus Südafrika, die sich im Finale gegen die zweifache Siegerin Phillis Meti durchsetzen konnte.

Borgmeier scheidet in Runde 2 aus
Der deutsche Long-Drive-Profi Martin "FullBeardLongDrives" Borgmeier schied in Runde 2 der letzten 32 aus. Ihm war es in zwei Heats nicht gelungen, einen Ball in den Zielkorridor zu schlagen und durfte beim Finale nur zuschauen.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE