12019
Coverstory: Dustin Johnson DJ UNZENSIERT
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Wu will Geschichte schreiben 27.04.2016

Wu Ashun will mit einer Titleverteidigung in seinem Heimatland Geschichte schreiben
Marcel Siem – noch wartet er diese Saison auf ein Spitzenergebnis
Was kann Max Kieffer diese Woche für einen Score ins Clubhaus bringen?
Miguel Angel Jiménez – wie immer mit der Zigarre auf der Proberunde
Seit Bernd Wiesberger beim Masters groß aufgespielt hat, ist der Österreicher immer einer der Turnier-Favoriten
0
Peking, China – Der Chinese Wu Ashun will diese Woche wieder Geschichte schreiben. Vergangenes Jahr konnte er als erster Chinese in seinem Heimatland einen European Tour-Titel erringen. Dieses Jahr könnte er mit einer Titelverteidigung ein weiteres Mal Geschichte schreiben – denn das ist ebenfalls noch niemandem gelungen.

21 Jahre ist das Turnier alt – und noch niemals hat jemand die Volvo China Open zwei Jahre in Folge gewinnen können. Ein Ziel, das Wu Ashun auf jeden Fall verfolgt. Und seine Chancen stehen nicht schlecht. Der Chinese hat schließlich seit 2013 keinen Cut mehr auf der European Tour verpasst und ist laut eigenen Angaben in Bestform.

Eine Titelverteidigung wäre eine Premiere

Der Topwin Golf & CC ist dieses Jahr das erste Mal Gastgeber des Events, und die Spieler sehen sich einer Menge Herausforderungen gegenüber, vor allem auf den Grüns. Wu Ashun: "Die Grüns sind sehr hart, daher wird es diese Woche vor allem auf mein Putting ankommen. Und vorher muss ich natürlich darauf achten, dass ich den Ball auf der richtigen Stelle am Grün platzieren werde. Das wird diese Woche der Schlüssel zum Erfolg sein."

Schwierige, harte Grüns

Interessant wird es sein, wie sich die beiden deutschen Spieler im Feld präsentieren werden. Neben 36 hoch motivierten chinesischen Pros haben es Max Kieffer und Marcel Siem vor allem mit einem verpassten Cut vergangener Woche im Hinterkopf zu tun. Völlig entspannt wird dagegen ein Altmeister an den Start gehen. 

Mit Zigarre auf der Proberunde

Wie immer konnte man den Spanier Miguel Angel Jiménez bei den Proberunden mit einer dicken Zigarre im Mund bewundern. Was der Senior diese Woche aufs Parkett legen wird, ist ebenfalls so interessant wie der anstehende Auftritt von dem Österreicher Bernd Wiesberger. Nach seinem starken Auftritt beim Masters kann man auch jetzt in China eine Menge von ihm erwarten.



Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE