12.01.2021 | 17:26

Callaway Apex: Mit künstlicher Intelligenz

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Callaway Golf bringt seine neue Familie von Apex Eisen und Hybriden auf den Markt. Neues gibt es vor allem bei der Schlagfläche.


Kurz zusammengefasst: Das Schlüsselelement der neuen Apex-Serie ist die mithilfe von künstlicher Intelligenz entwickelte Schlagfläche. Nach den Erfolgen dieser Innovation bei den Hölzern folgt die Integration des Flash Cup Face auch in den Hybriden und Eisen.

Callaway Apex 21, Apex DCB, Apex Pro 21, Apex TCB and Apex MB Eisen

Zunächst zu den Eisen. Callaway erklärt, dass sich erstmals das von künstlicher Intelligenz entwickelte Flash Cup Face in den geschmiedeten Apex-Eisen (1025er Karbonstahl) wiederfindet.

Beim Apex 21 lautet das Versprechen: Hohe Ballgeschwindigkeiten und erhöhte Spin-Robustheit über die gesamte Schlagfläche. Ein massiver Wolfram-Kern sorgt für erhöhte Fehlerverzeihung, während geschmiedete Körper und die speziellen Urethan-Mikrokugeln das Geräusch und Gefühl beim Ballkontakt optimieren sollen. Callaway hat auch das Shaping der Eisen für eine noch bessere Interaktion mit dem Rasen verbessert.

In der Kategorie “Game Improvement” erweitern die neuen Apex DCB-Eisen das Angebot. Die Zielgruppe soll mit diesem Modell weiter in die Breite wachsen. Sie kombinieren das Aussehen, das Gefühl und die Leistung eines geschmiedeten Schlägers mit der Fehlerverzeihung eines Cavity Backs. Jenes Cavity-Back-Design und die verbesserte Sohlenbreite fördern optimale Launch-Bedingungen sowie die Interaktion mit den Boden.

Die etwas besseren Golfer könnten die neuen Apex Pro 21-Eisen interessieren. Die Flash-Face-Schlagfläche in jedem Eisen sorgt für hohe COR-Werte und schnelle Ballgeschwindigkeiten, zusammen mit einem extrem weichen Schlaggefühl durch die neue geschmiedete 1025-Hohlkörperkonstruktion und die Mikrokugeln. Die längeren Eisen enthalten bis zu 90 Gramm Wolfram, so viel wie noch nie bei einem Apex-Modell, um die Launch-Eigenschaften zu verbessern und gleichzeitig die Fehlerverzeihung zu erhöhen.

Ebenfalls an die bessern Spieler gerichtet, sind die neuen Apex TCB-Eisen. Hervorzuheben ist bei diesem Multi-Material-Design die etwas kürzere Blade-Länge. Die interne und externe Wolfram-Gewichtung fördert die präzise Schlagkontrolle und das für Apex-typische weiche Schlaggefühl.

Die neuen Apex MB-Eisen sind klassisch geformte Blades, deren 20V-Grooves für ein hohes Maß an Kontrolle und konstante Spin-Werte sorgen. Ein neues, veränderbares Gewichtssystem in der Mitte jedes Schlägerblattes ermöglicht präzise Schwunggewichtsveränderungen, ohne die Position des Schwerpunkts zu beeinträchtigen.

Die Apex-Eisen werden ab dem 11. Februar 2021 in Europa im Handel erhältlich sein.

Preis: 1399 Euro (Stahl, sieben Schläger); 1499 Euro (Graphit, sieben Schläger)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apex 21 und Apex Pro 21 Hybride

Die Callaway Apex 21 Hybrids eignen sich für eine breite Palette von Spielern. Sie sind mit den neuen Jailbreak A.I. Velocity Blades ausgestattet, die die vertikale Steifigkeit in der Nähe der Schlägersohle erhöhen und für mehr Geschwindigkeit im unteren Bereich der Schlagfläche sorgen, um den häufigsten Fehlschlag mit Hybriden zu kompensieren. Die Einsätze erlauben es dem Face Cup, sich auf der Krone zu biegen, um konstantere Spin-Werte zu produzieren.

Jedes Modell und jede Schlagfläche der Apex-Hybriden sind mit der fortschrittlichen A.I.-Technologie ausgestattet. Diese sorgt für noch höhere Ballgeschwindigkeiten im und außerhalb des Sweetspots. Callaway hat eine große Menge an Wolfram eingebaut und das verstellbare Hosel hilft, Loft, Flugbahn und Kontrolle zu optimieren.

Die Apex Pro Hybrids sind außerdem mit Jailbreak A.I. Velocity Blades und einer von A.I. entworfenen Flash Face ausgestattet. Der geschmiedete 455er Stahl sorgt für Stärke und Flexibilität, während das schlanke Design Spieler bedient, die auf kleine Schlägerköpfe bei den Hybriden Wert legt. Das Hosel ist beim Apex Pro 1 nicht verstellbar.

Die neuen Hybriden werden ab dem 11. Februar 2021 in Europa im Handel erhältlich sein.

Preis: 299 Euro

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

“Apex ist ein Synonym für legendäre Performance und wir haben mit unserem neuen 2021er Lineup ein wirklich besonderes Angebot geschaffen”, sagt Callaway Sr. VP of R&D, Dr. Alan Hocknell. “Jetzt haben wir A.I.-designte Ballgeschwindigkeiten, verbesserte Launch-Eigenschaften und zuverlässige Fehlerverzeihung implementiert, um diesen ikonischen Namen weiterzuentwickeln. Es gibt nichts Besseres als unser Bestes, und das ist der Apex.”

Info: www.callawaygolf.com

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige