18.03.2020

Golftraining Zuhause

Golftraining Zuhause - nutzen Sie die Zeit, um an Ihrem Golfschwung zu arbeiten und werden Sie besser, ohne dabei einen Ball zu schlagen. More Info

16.01.2020

Der sichere Weg zu viel mehr Länge

Ryder-Cup-Spieler Bryson DeChambeau erklärt, wie er zuletzt deutlich an Länge hinzugewonnen hat. More Info

02.12.2019

Dehnen im Golf: Die perfekte Übung

Wer die Gabe zur Beweglichkeit hat, spielt einfach besser Golf. Dr. Norbert Dehoust stellt Ihnen die perfekte Dehnübung für Golfer vor. More Info

24.04.2019

Ausgezeichnet

Longhitter Robin Horvath berichtet im Interview über seine Erfahrungen mit EvoSwing. More Info

22.04.2019

Knackpunkt Schulter

Wie Sie vermeiden können, dass Schulterprobleme Ihre Golfkarriere gefährden. More Info

01.04.2019

Golf, Fitness & Ernährung

In "Martinas Ecke" präsentiert Ex-Tour-Spielerin Martina Eberl ihr Gesamtpaket für jeden Golfer. More Info

27.03.2019

Körperliche Fitness und mentale Stabilität

Wichtige Übungen für eine erfolgreiche Saison zeigt Sabana Crowcroft, PGA Professional, Ex-Tourspielerin, Management Trainerin und Gründerin von KAGAMI. More Info

27.03.2019

Krankheit als Weg

Golf als Kreuzschmerztherapie - Mit einem „gesunden“ richtigen Golfschwung können Kreuzschmerzen reduziert, wenn nicht gar völlig beseitigt werden. More Info

25.03.2019

Mehr Beweglichkeit

Physio-Konzept für Ihren erfolgreichen Saisonstart 2019. More Info

25.03.2019

Überspannter Bogen

Der „Golfer-Ellenbogen“ - Ein Begriff, der genauso unpräzise ist wie der des „Tennis-Ellenbogen“ – oder wie ein schlechter Golfschwung. More Info

1 2 3 ... 5 6 Next
Anzeige

Golf-Fitness für mehr Länge

Golf-Fitness ist wichtig, um die nötige Mobilität, Stabilität, Kraft und Ausdauer zu erlangen, die Sie für den Golfschwung benötigen. Beziehungsweise diese zu erhalten.

Denn: Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Höhe, die jemand springen kann und der möglichen Schlagweite mit einem Golfball.

Ein stabiler Stand, eine gute Beinarbeit und eine stabile Rumpfmuskulatur sind zentrale Voraussetzung für einen guten Golfschwung.

Gymnastik, Dehnübungen und Beweglichkeit

Viele Golfer, deren Schwungfehler sich einfach nicht abstellen lassen, vernachlässigen die Basis für gutes Golfspiel. Das ist eine solide Beweglichkeit. Genauer gesagt: Das Verhältnis zwischen Mobilität und Stabilität. Das Trennen von Unterkörper und Oberkörper.

Bei Golfern mit einer Slice-Problematik ist die Ursache des Fehlers oft in der fehlenden Schulteraußenrotation begründet.

Erst wenn sich die Schulterbeweglichkeit erhöht, begegnet man dem Goliath Slice nicht mehr als golferischer David.