Anzeige

Golf-Fitness für mehr Länge

Golf-Fitness ist wichtig, um die nötige Mobilität, Stabilität, Kraft und Ausdauer zu erlangen, die Sie für den Golfschwung benötigen. Beziehungsweise diese zu erhalten.

Denn: Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Höhe, die jemand springen kann und der möglichen Schlagweite mit einem Golfball.

Ein stabiler Stand, eine gute Beinarbeit und eine stabile Rumpfmuskulatur sind zentrale Voraussetzung für einen guten Golfschwung.

Gymnastik, Dehnübungen und Beweglichkeit

Viele Golfer, deren Schwungfehler sich einfach nicht abstellen lassen, vernachlässigen die Basis für gutes Golfspiel. Das ist eine solide Beweglichkeit. Genauer gesagt: Das Verhältnis zwischen Mobilität und Stabilität. Das Trennen von Unterkörper und Oberkörper.

Bei Golfern mit einer Slice-Problematik ist die Ursache des Fehlers oft in der fehlenden Schulteraußenrotation begründet.

Erst wenn sich die Schulterbeweglichkeit erhöht, begegnet man dem Goliath Slice nicht mehr als golferischer David.