25.03.2019

Mehr Beweglichkeit

Physio-Konzept für Ihren erfolgreichen Saisonstart 2019. More Info

25.03.2019

Überspannter Bogen

Der „Golfer-Ellenbogen“ - Ein Begriff, der genauso unpräzise ist wie der des „Tennis-Ellenbogen“ – oder wie ein schlechter Golfschwung. More Info

05.03.2019

Kampf dem Slice

Wie mehr Schulterbeweglichkeit dabei hilft, den Slice ein für alle Mal zu eliminieren. Viele Amateure, wenn nicht die meisten, kämpfen More Info

05.03.2019

Entspannt golfen

Die erstaunlichen Vorzüge von Thai-Massagen – die perfekte Ergänzung für einen gesunden Körper und Geist im Golfsport. Muskulatur bedingte Schwungbilder More Info

05.03.2019

Golf als Therapie

Wie ein richtiger Golfschwung heilende Wirkung haben kann. Viele Golfer leiden unter Kreuzschmerzen. Manchmal ist der Golfschwung die Ursache, manchmal More Info

05.03.2019

Functional Training

Wer rastet, der rostet, heißt es nicht umsonst. Dabei ist es mit ein paar wenigen, dabei sinnvollen Übungen meist schon More Info

05.03.2019

Step up!

Der Winter steht vor der Tür und damit die Off-Season. Höchste Zeit, für die nächste Saison zu trainieren. Für all More Info

05.03.2019

Fit bleiben!

Wie Sie fit über den Winter kommen? Mit zwei einfachen Übungen für Zuhause, wie Sven Jacob von der Martina Eberl More Info

05.03.2019

Schwungdynamik

So trainieren Sie Ihre Rumpfmuskulatur optimal – mithilfe eines „ungeliebten Freundes“. Jeder kennt ihn aus der Kindheit und dem Schulsport: More Info

28.01.2019

Kraft tanken

Fitnessübungen für Ihr Golfpspiel: Nutzen Sie die Zeit zu Hause, um Ihren Körper für die Golfsaison fit zu machen. More Info

Anzeige

Golf-Fitness für mehr Länge

Golf-Fitness ist wichtig, um die nötige Mobilität, Stabilität, Kraft und Ausdauer zu erlangen, die Sie für den Golfschwung benötigen. Beziehungsweise diese zu erhalten.

Denn: Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Höhe, die jemand springen kann und der möglichen Schlagweite mit einem Golfball.

Ein stabiler Stand, eine gute Beinarbeit und eine stabile Rumpfmuskulatur sind zentrale Voraussetzung für einen guten Golfschwung.

Gymnastik, Dehnübungen und Beweglichkeit

Viele Golfer, deren Schwungfehler sich einfach nicht abstellen lassen, vernachlässigen die Basis für gutes Golfspiel. Das ist eine solide Beweglichkeit. Genauer gesagt: Das Verhältnis zwischen Mobilität und Stabilität. Das Trennen von Unterkörper und Oberkörper.

Bei Golfern mit einer Slice-Problematik ist die Ursache des Fehlers oft in der fehlenden Schulteraußenrotation begründet.

Erst wenn sich die Schulterbeweglichkeit erhöht, begegnet man dem Goliath Slice nicht mehr als golferischer David.