24.08.2023 | 14:18

Golfschwung – wie wir gesund und stark schwingen

Mitglied des Physiotherapeuten-Teams der DP World Tour: Artur Frank
Frederike Reichert
Frederike Reichert

Der Golfschwung gehört zu den komplexesten Bewegungen des Sports. Unzählige Muskeln, Bänder, Faszien und Sehnen sind beteiligt. Für deren bestmögliche Funktion braucht es Training – und die richtigen Mikronährstoffe.


Der Bewegungsapparat ist sehr komplex aufgebaut und Bewegung entsteht im Zusammenspiel aus Muskeln, Bändern, Faszien und Sehnen, die unsere Knochen und Gelenke stützen und verbinden. Die Sehnen dienen dabei als Kraftüberträger, die Knorpel in den Gelenken fungieren hingegen als eine Art Stoßdämpfer.

„Regelmäßige Bewegung ist wichtig, um Knochen, Knorpel- und Bindegewebe, Muskeln und Gelenke zu stärken und zu erhalten. Denn körperliche Aktivität regt den gesamten Stoffwechsel und damit auch den Knochenstoffwechsel an.

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Und das sorgt dafür, dass die Knorpel ausreichend Nährstoffe aus dem umliegenden Gewebe ziehen können“, sagt Artur Frank. Der Physiotherapeut gehört seit vielen Jahren zum Physio-Team der DP World Tour und behandelt dort die besten Golfer der Welt. Was er dabei gelernt hat?

Artur Frank über das richtige Training für den Golfschwung

„Es ist eine ganze Bandbreite an Mikronährstoffen, auf die unsere Knochen und Gelenke angewiesen sind.“ Dass das auch im Golfsport von Bedeutung ist, liegt auf der Hand.

Der Golfschwung gehört zu den komplexesten Bewegungen des Sports überhaupt und verlangt nach einer idealen Koppelung von Körperabschnitten. Für einen guten Schwung müssen verschiedenste Muskeln, Bänder und Sehnen fein koordiniert arbeiten.

+++ Zum Thema: Kopplung im Golfschwung – aus welcher Richtung kommt Ihr Schläger?+++

„Die gegensätzlichen Bewegungen während des Schwingens kommen so in keiner anderen Sportart vor“, sagt Frank. „Sie können den Körper stark belasten, deshalb ist eine ausgeprägte Muskulatur umso wichtiger.“

Er rät deshalb zu regelmäßigem Mobilisations-und Krafttraining mit wechselnder Übungsauswahl, damit sich der Körper nicht an die Belastungen gewöhnt. Zudem gelte es, Belastungen auszugleichen, denn das Golfspiel ist einseitig. „Die Bewegungen beanspruchen zwar viele Muskeln, aber immer auf die gleiche Weise. Es fehlt der Ausgleich in die andere Richtung“, sagt Frank.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Bei häufigen Golfrunden ohne ergänzendes Training kann das zu einer Schwächung oder Verkürzung der Muskeln führen. Die Folgen dieser muskulären Dysbalancen sind Schmerzen oder gar Verletzungen. Ergänzende Übungen oder eine Ausgleichssportart müssen somit beide Körperseiten gleichzeitig ansprechen.

Wie Nährstoffe helfen können

Ein weiterer wichtiger Punkt: die Zufuhr von Nährstoffen. „Wir können unseren Körper nicht nur fordern, sondern müssen auch liefern“, sagt Frank. „An beinahe jedem Stoffwechselschritt in unserem Körper sind Mikronährstoffe, also Vitamine und Spurenelemente, beteiligt.“

Vitamin D, Vitamin K und Mangan tragen beispielsweise zur Erhaltung „normaler“ Knochen bei. Um eine normale Bildung von Kollagen für die Knorpelfunktion gewährleisten zu können, benötigt der Körper Vitamin C. Auch ein stabiles Immunsystem zur Vermeidung von Infekten ist für jeden Sportler wichtig.

Hierfür wiederum unterstützen Eisen, die Vitamine C, A, D, B6, B12, Folsäure, Kupfer, Selen und Zink. Diese Mikronährstoffe müssen wir über eine gesunde Ernährung zuführen. Aber genau die gelingt im Alltag oft nicht – häufig schon allein aus Zeitgründen.

Daher sollte die tägliche Versorgung mit Mikronährstoffen optimiert werden, und zwar möglichst breitbandig und natürlich. Hierfür schwört Frank auf ein flüssiges Naturprodukt – „einfach in der Anwendung, lecker und gut verträglich.

Mikronährstoffkonzentrat LaVita

Das Mikronährstoffkonzentrat LaVita vereint die besten Eigenschaften von über 70 natürlichen Zutaten wie Obst, Gemüse, Kräuter und pflanzliche Öle mit wertvollen Vitaminen und Spurenelementen in wissenschaftlich fundierter Dosierung.“

Mit der Bereitstellung einer stabilen Basis aus Vitaminen und Spurenelementen könne jeder Golfer ideale Voraussetzungen für mehr Energie, Leistungsfähigkeit und Konzentration sowie auch für seine Regeneration schaffen – und damit für einen gesunden und starken Schwung.

Info: www.lavita.de

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/