23.05.2017

Callaways ultimative Eisen

golftime
golftime

Es wird wieder episch: Callaway baut seine Epic-Linie mit dem Launch der Eisenmodelle Epic und Epic Pro aus. Nach dem durchschlagenden Erfolg der Epic Driver und Fairwayhölzer, gibt es nun weitere Innovationsprodukte in giftgrünem Design.

Die Gene sind die selben wie beim GBB Epic Driver. Nicht nur äußerlich. Die technische Entwicklung der Epic Eisen basiert ebenfalls auf branchenneuen Technologien. Chefentwickler Dr. Alan Hocknell und sein Team nutzten neue Entwicklungsprozesse, um Leistungsmerkmale wie Ballgeschwindigkeit, Distanz, Fehlerverzeihung, Genauigkeit, Kontrolle und Gefühl zu verbessern.
Epic und Epic Pro Eisen

70 Designer und Ingenieure waren in die Entwicklung der Epic Eisen involviert. Das Projekt lief unter dem Namen „Projekt Alans Eisen“. Dies ist eine Anspielung auf eine Wette, die Callaway-CEO Chip Brewer mit Chefentwickler Dr. Alan Hocknell vor einigen Jahren einging. „Ich forderte Dr. Alan Hocknell heraus, das beste Eisen zu entwickeln, das er spielen möchte. Er sollte nach maximaler Performance streben, ohne auf die Kosten für die Entwicklung achten zu müssen. Dieses Eisen ist das Epic Eisen,“ sagt Chip Brewer, CEO von Callaway Golf, über die Epic Eisen.
Im Herzen jedes Schlägerkopfes befindet sich ein sehr leichtgewichtiger Exo-Cage aus Gussstahl. Er stärkt den Schlägerkopf, vor allem an Ober- und Unterkante. So hält das Schlägerblatt mehr Stoßbelastung aus, was höhere Ballgeschwindigkeiten generiert und im Umkehrschluss für mehr Distanz und eine verbesserte Performance sorgt.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neuer 360-Face-Cup
Eine weitere wichtige Komponente ist die neue Generation des 360-Face-Cup. Die ultradünne Fassung des inneren Schlägerkopfes lässt die Schlagfläche im Treffmoment mit dem Ball federn. Die Konsequenz sind mehr Ballgeschwindigkeit bei zentral getroffenen Bällen und weniger Distanzverlust bei unsauber getroffenen Bällen.
Mit einer neuartigen Metall-Spritztechnik (MIM) wird ein dichtes, schweres Wolframpulver in jedes Eisen gespritzt. Diese Technik ermöglicht eine individuell exakte Positionierung des Schwerpunkts, je nachdem welches Eisen gefertigt wird. Die langen Eisen lassen sich dadurch leicht bedienen, während die Kontrolle über die kurzen Eisen verbessert wird.
Die Epic Pro Eisen verfügen über die selben technologischen Eigenschaften wie die Epic Eisen. Sie haben jedoch einen etwas kleineren Schlägerkopf, eine dünnere Topline und weniger Offset, um den besseren Spielern das Gefühl eines geschmiedeten Eisens zu geben.
Verfügbarkeit und Preise

Epic Eisen:
3-PW, optional AW und SW, für Links- und Rechtshänder
Schaftoptionen: Rifle Project X LZ 95 (Stahl) oder UST Mamiya Recoil 760/780 ES (Graphit)
Griffe: Golf Pride New Decade Platinum
Verfügbar beim Fachhändler ab 16. Juni 2017
Preis: € 2.199,– für sieben Eisen (entspricht ca. € 315,– pro Eisen)
Epic Pro Eisen: 
3-PW, optional AW, für Rechts- und Linkshänder
Schaftoptionen: Rifle Project X LZ 105 (Stahl)
Griffe: Golf Pride New Decade Platinum
Verfügbar beim Fachhändler ab 16. Juni 2017
Preis: € 2.199,– für sieben Eisen (entspricht ca. € 315,– pro Eisen)
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed