08.11.2022 | 14:55

LeisureBREAKS – die Jubiläumsausgabe

LeisureBREAKS Jubiläum
Frederike Reichert
Frederike Reichert

LeisureBREAKS. Mit dem neuen Guide for Free Golf feiert LeisureBREAKS 20-jähriges Jubiläum. Erhältlich ist der 20. Guide ab Mitte November, inklusive noch mehr Partneranlagen.


Wie schnell doch die Zeit vergeht: 20 Jahre Guide for Free Golf stehen im Kalender, wenn die Jubiläumsausgabe von LeisureBREAKS, den Erfindern des 2for1-Prinzips im Golfsport, ab Mitte November erhältlich sein wird. Und die 20. Ausgabe des Guide for Free Golf hat es dabei einmal mehr buchstäblich in sich:

Insgesamt 252 Partneranlagen – und damit zwei mehr noch als in der 19. Auflage – ermöglichen cleveren Golferinnen und Golfern das Spiel nach dem Prinzip „2 spielen zum Preis von einem Greenfee“ bzw. „4 spielen zum Preis von 2“.

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Ausgewählte Anlagen gewähren zudem Einzelspielern 30 Prozent Greenfee-Nachlass. Und das auf 186 Anlagen in Deutschland – und damit auf drei mehr als noch in der letzten Ausgabe – sowie weiteren 66 in Österreich, Italien, Dänemark, Tschechien und den Niederlanden.

+++ Zum Thema: LeisureBREAKS – goldener Herbst +++

Neue Anlagen und „Klassiker“

Der Wittelsbacher Golfclub
Der Wittelsbacher Golfclub

Neben zahlreichen Leading Courses wie dem Wittelsbacher Golfclub oder dem Hamburger Land- und Golf-Club Hittfeld, sind auch zahlreiche neue „Perlen“ im 20. Guide hinzugekommen. So beispielsweise mit dem Royal Homburger Golf Club 1899 der älteste Golfclub in Deutschland.

Oder der Golf Club Hohenpähl am Starnberger See und der Golf Club Glashofen-Neusaß, um nur einige in Deutschland zu nennen. Im Ausland sind unter anderem der Jacques Lemans GC St. Veit-Längsee in Österreich oder der Golf Club Ambrosiano in Italien zu nennen. Aber auch dies ist nur eine sehr kleine Auswahl der internationalen Neuzugänge im 20 Guide for Free Golf.

Royal Homburger Golf Club 189

Die Wiege des Golfsports in Deutschland steht in Bad Homburg. Der Royal Homburger Golf Club hat den ältesten Golfplatz in Deutschland, gegründet vom Prince of Wales 1899 – weshalb er sich auch „Royal“ nennen darf. Spielen Sie auf dem „Old Course“, einem Par-3-Kurzplatz im Kurpark, oder dem „New Course“, einem 18-Loch-Parkland- Course. So oder so, ein wahrlich „royales Erlebnis“.

NEU im 20. Guide: Royal Homburger Golf Club 1899
Neu im 20. Guide: Royal Homburger Golf Club 1899

Sven Strüver gibt Fazits zum Besten

Wie schon in den Ausgaben zuvor, gibt auch in der 20. Auflage des Guide for Free Golf Ex-Tourpro Sven Strüver Fazits und Einschätzungen zu ausgewählten Anlagen zum Besten.

Auf der Homepage gibt es zudem ausführliche Informationen und einen Gesamtüberblick über die teilnehmenden Partneranlagen sowie auch interessante Bundle-Packages für Vielspieler.

Erhältlich ist der – passend zum Anlass in Gold gehaltene – 20. Guide for Free Golf mit Vouchern für 252 Partner-Clubs (gültig bis 30.06.2024) in allen teilnehmenden Anlagen, im Buchhandel oder direkt bei LeisureBREAKS.

20. LeisureBREAKS Guide for Free Golf
20. LeisureBREAKS Guide for Free Golf

Der Preis: € 69,90

Auf der Homepage gibt es neben einem umfassenden Überblick über alle Partnerclubs auch zahlreiche weitere praktische Services.

Info: www.leisurebreaks.de

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/