29.04.2020

Wilson Staff Model Wedge im Test

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher
Wilson Staff Model Wedge im Test. Zusammen mit Tour-Spielern entwickelt, sollen die Modelle Staff Model und Staff Model High-Toe von Wilson Staff für mehr Vertrauen im kurzen Spiel sorgen.

Keine neue Wedge-Linie in den letzten Jahren war komplett ohne eine High-Toe-Variante in irgendeiner Form. Die Wedges mit der hochgezogenen Spitze und den Grooves, die sich über die gesamte Schlagfläche ziehen, erleben einen echten Boom. Auch Wilson bieten neben den Staff Model Wedges zwei Lofts (56 und 60 Grad) als High-Toe-Variante an.

Ausgelöst durch Callaway (mit dem PM Grind) vor einigen Jahren, erfuhren sie erst durch TaylorMade und die Hi-Toe-Wedges echte Berühmtheit. Seit Rory McIlroy, Justin Rose und Dustin Johnson mit den Varianten auf der Tour erfolgreich sind, steigt auch die Nachfrage bei Amateuren jeder Spielstärke. Eine große Schlagfläche macht es doch sicher einfacher, den Ball sauber zu erwischen. Aber der Nutzen der High-Toe-Wedges ist ein völlig anderer.

Das Wichtigste der Wilson Staff Model Wedges auf einen Blick

  • PREIS: € 140,-
  • für Links- und Rechtshänder
  • in Lofts von 50 bis 60 Grad (Staff Model) sowie 56 und 60 Grad (High-Toe)

Was zeichnet die Wilson Staff Model Wedges aus?

Zusammen mit einigen Tour-Spielern hat die Entwicklungsabteilung von Wilson Staff eine Wedge-Serie herausgebracht. Bestehend aus den Modellen Staff Model und Staff Model High Toe. Um Vertrauen und Zuverlässigkeit bei jedem Schwung im kurzen Spiel zu gewährleisten.

Die Staff Model Wedges sind aus einem weichen Karbonstahl geschmiedet und sollen Golfern ein angenehmes Spielgefühl bei Schlägen rund ums Grün bieten. Mit präzisionsgefrästen Grooves sollen die Wedges Spin und Kontrolle auf Tour-Niveau ermöglichen.

Die Staff Model Wedges kommen standardmäßig mit True Temper Dynamic Gold 120-Stahlschäften. Sowie Golf Pride Tour Velvet-Griffen und sind den Lofts 50, 52, 54, 56, 58 und 60 Grad erhältlich. Für Linkshänder stehen 52, 56 und 60-Grad-Optionen zur Verfügung.

Die Wilson Staff Model High-Toe-Wedges kombinieren eine hochgezogene Spitze mit einer breiten Schlägersohle, um bei Annäherungen ins Grün bessere Ergebnisse zu ermöglichen. Die hohe Spitze und breite Sohle bieten mehr Flexibilität, den Loft durch das Auf- und Zudrehen zu variieren.

Das Staff Model High-Toe-Wedge gibt es in 56 und 60 Grad Loft mit einem True Temper Dynamic Gold 120-Stahlschaft (Standardoption) und einen Golf Pride Tour Velvet-Griff.

“Die neuen Staff Model-Wedges und die High-Toe-Optionen bieten ein klares Design und eine präzisionsgefräste Schlagflächen, die dem Golfer mehr Selbstvertrauen in sein kurzes Spiel geben”, sagt Jon Pergande, Global Manager of Innovation. “Die Wedge-Linie wurde mit dem Feedback unserer Wilson Staff PGA Tour-Spieler entwickelt. Sie bietet Golfern mehr Kontrolle, Beständigkeit und Schlagfertigkeit.”

Für wen sind die Modelle Staff Model und Staff Model HT geeignet?

Die Wahl der passenden Wedges ist, im Gegensatz zu allen anderen Schlägern, nicht ganz einfach. Während Driver, Fairwayhölzer, Hybriden und Eisen bei einem Fitting – egal ob Indoor oder Outdoor – perfekt auf den Spieler zugeschnitten werden können, muss man Wedges einfach ausprobieren. Die unterschiedlichen Sohlenschliffe und Bounce-Optionen gestalten die Wahl deutlich vielschichtiger.

Die Staff Model-Wedges von Wilson Staff verzichten auf unterschiedliche Grind-Optionen und machen mit einem Schliff – je nach Loft und Bounce – die Wahl deutlich leichter. Verzichten dadurch aber auf die Vielfalt anderer Hersteller und schränken die Möglichkeiten ein.

Die High-Toe-Option bietet einen etwas höheren Schwerpunkt als die Standard-Version. Und auch wenn die Schlagfläche größer ist, müssen die Bälle präziser getroffen werden, um das Maximum aus diesem Schläger heraus zu holen. Wem dies aber gelingt, der bekommt höhere Spin Raten und damit mehr Kontrolle im kurzen Spiel.

Info: www.wilson.com

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige