18.03.2022 | 11:39

Wilson D9 Forged Eisen

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Wilson D9 Forged Eisen – Die neue Serie soll Spieler*Innen ansprechen, die sich zwischen Blades und Game-Improvement-Eisen bewegen. Ein erster Blick.


Wilson Golf ist seit Jahrzehnten dafür bekannt, sehr, sehr gute Eisen auf den Markt zu werfen. Beim ersten Blick auf die neuen D9 Forged-Modelle wird man den Eindruck nicht los, dass auch dieser Neuzugang im Sortiment jede Menge Golfer zufriedenstellen wird. Die geschmiedeten D9 ersetzen die Forged D7-Schläger und bauen auf deren Technologien auf. Einzustufen sind die Eisen in der Kategorie „Players Distance“. Sie eignen sich demnach für durchaus versierte Spieler, denen Blade-Eisen zu sportlich und Game-Improvement-Eisen zu unflexibel oder grob sind. Tendenziell ist die Zielgruppe also eher im niedrigeren Handicap-Bereich anzusiedeln.

Die neuesten Eisen von Wilson Golf sind wie die Vorgängermodelle mit der hauseigenen Power-Hole-Technologie ausgestattet. Diese soll die Leistung verbessern, indem sie das Gefühl eines geschmiedeten Schlägerkopfes mit einem höheren Abflugwinkel kombiniert. Dadurch wird eine hervorragende Stoppkraft auf dem Grün erzeugt.

Wilson D9 Forged Eisen: Die Details
Wilson D9 Forged Eisen: Die Details

Computersimulation hilft bei Entwicklung

Dabei hilfreich: ein Computer-Designprozess, der erstmals bei der ursprünglichen D9-Reihe zum Einsatz kam und eine Vielzahl von Schlägerkopf- und Datenvariationen simuliert, um das effektivste Design zu entwickeln.

Neu ist die asymmetrische Anordnung der Power Holes. Sie sind zur Ferse des Schlägers geneigt. Das öffnet die Schlagfläche und erhöht die Kontaktzeit mit dem Ball. Eine Kombination, die maximale Geschwindigkeit und Distanz liefert. Ein tieferer Schwerpunkt sorgt zudem für einen höheren Ballstart und eine höhere Flugkurve. Daraus resultiert eine größere Carry-Distanz sowie mehr Stoppkraft.

„Wilson ist eine Marke, die für geschmiedete Eisen steht, mit denen man Major-Siege erringen kann. Das D9 Forged Eisen reiht sich ein in diese stolze Tradition“, sagt Jon Pergande, Manager Golf Club Innovation. „Wir wissen, dass unsere Power Hole Technologie einen echten Unterschied für den Schlag, das Gefühl und den Ballstart ausmacht. Deshalb haben wir sie in den Computer-Designprozess integriert und Hunderte von Varianten getestet. Das Ergebnis ist das technologisch fortschrittlichste geschmiedete Eisen, das wir je hergestellt haben und das Puristen unbedingt ausprobieren sollten“, fügt er hinzu.

Der zweiteilige geschmiedete Kopf aus 8620er-Kohlenstoffstahl hat eine dünne Topline und ein nur minimales Offset.

Wilson D9 Forged Eisen: Die Details

  • erhältlich ab Anfang April 2022
  • Schaftoptionen aus Premiumstahl, mit dem True Temper Dynamic Gold VVS (95R und 105S), sowie Graphit, mit dem Mamiya UST Recoil Dart | Beide Schaftoptionen für für Rechts- und Linkshänder
  • Griff: Wilson Staff Lamkin Crossline
  • Eisen 4 und Gap Wedge auf Anfrage
  • Preis: €870,- für Stahlschäfte (5-PW) und € 990,- für Graphitschäfte (5-PW)
  • Info: www.wilson.com

 

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.