06.07.2020

Schlaue Gewalt und Luftschlag vom Tee

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher
Bryson DeChambeau entschuldigt sich beim Platzarchitekten, ein gestandener Profi schlägt am Ball vorbei. Die Turnierwoche in Zahlen.

329,8 Yards

… also gut 301 Meter betrug die durchschnittliche Länge von Bryson DeChambeaus Abschlägen während seines Triumphzugs bei der Rocket Mortage Classic.

Der Amerikaner entschuldigte sich prompt bei Donald Ross, dem Platzarchitekten des Detroit Golf Club, da dessen Fairwaybunker bei den kraftvollen Hieben des Amerikaners größtenteils nicht mehr ins Spiel kamen. “Ich wollte nicht ständig über die Bunker schlagen”, erklärte er. “Aber es ist einfach passiert.”

23

… Schläge unter Par stand am Ende neben DeChambeaus Namen auf dem Leaderboard. Ein Gesamtergebnis, das nicht nur auf DeChambeaus stattliche Abschläge zurückzuführen war, sondern auch auf sein erstklassiges Spiel auf den Grüns. Kein Spieler im Feld hatte eine bessere Ausbeute mit dem Putter. Zweiter wurde Matthew Wolff mit drei Schlägen Rückstand.

350,6 Yards

… war die offizielle durchschnittliche Drive-Länge des bulligen Amerikaners. Der Hintergrund: Die Statistiker der PGA Tour sammelten die Daten für den Wert jeweils nur auf den finalen beiden Löchern. Seit Beginn der Datenerfassung im Jahr 2003 war dieser Wert nie höher. Bisheriger Spitzenreiter: Tiger Woods bei der Open in St Andrews im Jahr 2005.

1,35 Millionen

… U.S. Dollar erhielt DeChambeau für seinen Sieg im Detroit Golf Club. Sepp Straka aus Österreich, der eine starke Woche auf Position acht beendete, erhält 211.875 U.S. Dollar.

5

… Schläge benötigte DeChambeau am Samstag auf dem sechsten Loch. DeChambeau platzierte seinen Ball im Grünbunker und verpasste das Up-and-down. Nach dem verpatzten Schlag aus dem Sand ärgerte sich der Amerikaner und warf den Schläger. Ein Kameramann, der das Geschehen filmte, erntete eine kleine Ansage: “Ist es wirklich nötig, das alles zu filmen, Sir?!”

Er fände es nicht besonders toll, wenn man auf diese Weise seine Marke beschädigen würde, fügte DeChambeau nach der Runde hinzu. Also, Kameramänner, bitte notieren: Monsterhiebe und tolle Schläge gerne filmen, verpatzte Bunkerschläge und Wutausbrüche bitte ignorieren.

2019

… machte die Golfwelt spätestens Bekanntschaft mit Ho-sung Choi. Ein charismatischer Golfer zweifelsohne, der allerdings eher Schlagzeilen fabrizierte, indem er nach dem Ballkontakt lustige Verrenkungen durchführte, als mit überragendem Golfspiel.

Auf der PGA Tour konnte Choi, 45, bei seinen drei Einladungen nicht wirklich mithalten. Auf den asiatischen Touren hingegen konnte er während seiner Laufbahn bereits vier Titel einsammeln. In der Finalgruppe der Busan Gyeongnam Open unterlief dem Südkoreaner allerdings ein für Profis doch auch seltenes Missgeschick. Er schlug am Ball vorbei. Am Abschlag. Mit dem Driver.

14

… Deutsche stehen in dieser Woche im Feld der Austrian Open, dem ersten Turnier der europäischen Tour nach der Corona-Pause im Diamond Country Club. Gespielt wird um ein Preisgeld in Höhe von 500.000 Euro.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Mich interessiert Driver Robot Rest 2020,aber ich finde keinen Artikel…

Anzeige