21.12.2017

Das Ende der Luxuswiese

golftime
golftime

Einer der teuersten Golf Clubs der Welt muss schließen. Der Wynn Golf Club muss einem mächtigen Immobilienprojekt weichen.

Erst 2005 eröffnete in Las Vegas als einer der luxuriösesten Golfclubs der Welt. Tom Fazio entwarf die 18 Bahnen des Wynn Golf Clubs, nur 13 Jahre später wird er plattgewalzt. Das Gemälde wird beseitigt, ganz einfach, weil die Leinwand zu wertvoll ist. Auf dem Gelände, wo ein Rundgang die Golfspieler bis zu 500 U.S.-Dollar kostete, entsteht ein mächtiges Immobilien-Projekt.
Die Einnahmen werden die des Golfclubs um ein Vielfaches übersteigen, heißt es aus dem Lager des Milliardärs Steve Wynn. Der Casino-Betreiber wollte auf dem Terrain direkt am Las Vegas Strip einst eines der luxuriösesten Golf-Resorts etablieren. Nun soll unter anderem ein Freizeitpark („Wynn Paradise Park“) entstehen.
Ein künstlich erschaffener, exklusiver, immergrüner und überteuerter Golfplatz in der Wüste ohne jegliche Tradition verschwindet. Allzu viel Wehmut wird in der Golfbranche nicht aufkommen. Wer sich Runden auf sündhaft teuren Plätzen gönnen möchte, der war zum Beispiel in Pebble Beach an der kalifornischen Küste schon immer besser aufgehoben.
Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/