05.08.2021 | 11:53

Final Four auf Gut Kaden: Wer wird deutscher Meister?

Golftimer
Golftimer

Endlich wieder Final Four: Nach dem Corona-Ausfall im vergangenen Jahr geht es am Wochenende wieder zur Sache.


Am kommenden Samstag ist es soweit: Die acht besten Golfteams Deutschlands spielen ihre Meister aus. Dann schlagen die jeweils vier besten Damen- und Herrenteams Deutschlands beim Final Four der Deutschen Golf Liga (DGL) presented by All4Golf im Gut Kaden Golf und Land Club bei Hamburg ab.

Bei den Damen trifft Titelverteidiger GC St. Leon-Rot im ersten Halbfinale auf den Hamburger GC, in der Parallelbegegnung will sich der G&LC Berlin-Wannsee gegen den GC München Valley durchsetzen.

Bei den Herren heißen die Partien, die im Lochspiel-Modus ausgetragen werden, GC St. Leon-Rot gegen den GC Hubbelrath und Hamburger GC gegen den GC Mannheim-Viernheim.

Die Damen des GC München Valley (Bild: DGV)
Die Damen des GC München Valley (Bild: DGV)

2.500 Zuschauer auf der Anlage

„Wir haben die Zusage, dass wir täglich 2.500 Zuschauer auf die Anlage von Gut Kaden lassen dürfen. Jeder Zuschauer muss dabei einen Mund-Nasen-Schutz mit sich führen und sich beim Einlass registrieren – also insgesamt die derzeit üblichen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen,“ sagt Christian Schunck, Projektleiter der DGL presented by All4Golf.

Die 27-Löcher-Anlage nördlich von Hamburg, war in der Vergangenheit immer wieder der Schauplatz zahlreicher Top-Turniere, wie etwa der Deutsche Bank – SAP Open, der Deutsche Bank Players’ Championship und der Schüco Open. Auch das Final Four wurde schon einmal in Gut Kaden ausgetragen. Bereits 2019 fand das letzte große Finale der DGL auf der perfekt gepflegten Anlage in Alveslohe statt. Damals konnten sich die St. Leon-Roter Damen und die Stuttgarter Herren mit dem Titel schmücken.

Das ist der Modus: Vierer plus Einzel

Corona-bedingt musste die geplante Austragung 2020 ausfallen, umso größer ist nun die Freude bei allen Beteiligten, dass – wenngleich auch unter der Einhaltung strenger Hygienebestimmungen – die Saison 2021 mit einem würdigen Finale endet. Übrigens gelang es bisher nur zwei Teams bei jedem Final Four dabei zu sein: den Damen des GC Leon-Rot und den Herren vom GC Mannheim-Viernheim.

„Alle Teams sind heiß auf das Final Four. Im vergangenen Jahr hat einfach was gefehlt“, ist dem ehemaligen Bundesliga-Spieler Schunck die Vorfreude ins Gesicht geschrieben.

Gestartet wird an beiden Tagen um 7:30 Uhr mit den Vierern (drei bei den Damen und vier bei den Herren), ab 13 Uhr beginnen die Einzel-Matches (6 Einzel bei den Damen bzw. 8 Einzel bei den Herren). Die siegreichen Teams bestreiten am Folgetag das Finale, die Verlierer spielen um Platz drei – im gleichen Modus wie am Vortag.

Info: www.deutschegolfliga.de

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige