22.06.2021 | 18:00

Martin Kaymer sagt Olympische Spiele ab

Golftimer
Golftimer

Martin Kaymer sagt Olympische Spiele ab. Die Riege der großen Namen des Golfsports, die den Olympischen Spielen 2021 in Tokio einen Korb geben, hat Zuwachs bekommen. Martin Kaymer hat nun ebenfalls seine Absage bekannt gegeben.


Dustin Johnson, Sergio Garcia, Adam Scott, Louis Oosthuizen, Lee Westwood oder auch Bernd Wiesberger. Die Liste der Namen des Golfsports, die dieses Jahr nicht bei den Olympischen Spielen teilnehmen möchten, wächst.

Nun hat auch Martin Kaymer Corona-bedingt seine Absage zu den Olympischen Spielen 2021 bekanntgegeben.

“Schweren Herzens habe ich mich dazu entschlossen, nicht an den Spielen in Tokio teilzunehmen”, so der zweifache Major-Sieger gegenüber der Deutschen Presse-Agentur, “es fühlt sich im Moment einfach nicht richtig an.”

Und Martin Kaymer weiter: “Teamspirit, der Austausch mit anderen Spitzenathleten, Emotionen, Leidenschaft und mein Heimatland Deutschland zu repräsentieren – all das macht für mich die Olympischen Spiele aus. Ich habe in Rio 2016 den olympischen Gedanken erleben dürfen und Erfahrungen gemacht, die mich mein Leben lang begleiten werden. Gleichzeitig hoffe ich aber, 2024 in Paris dabei sein zu können und meinen Traum zu erfüllen, eine Medaille für Deutschland zu holen.”

Martin Kaymer belegte am vergangenen Wochenende bei der 121. U. S Open (Sieger Jon Rahm) den geteilten 26. Platz und schlägt diese Woche bei der 32. Austragung der BMW International Open im GC München Eichenried ab.

Aktuell belegt Martin Kaymer in der Weltrangliste den 99. Platz und ist damit hier der bestplatzierteste deutsche Golfer.

Im Race to Dubai auf der European Tour rangiert der 36-Jährige aktuell auf Rang 72. und belegt damit aus Deutscher Sicht hinter Maximilian Kieffer (25.) und Nicolai von Dellingshausen (59.) Rang drei.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige