20.10.2016

So gut war Tiger einst

golftime
golftime
Die Lichtgestalt des Profigolfsports arbeitet hart an seinem Comeback. Den ersten Termin sagte Tiger Woods ab. Wenn alles passt, greift er Anfang Dezember wieder aktiv ins Tour-Geschehen ein. Ein passender Zeitpunkt, um uns noch einmal daran zu erinnern, wie unglaublich gut Tiger Woods einst war. Wir haben zehn Fakten gesammelt, die Woods‘ außergewöhnliche Dominanz belegen.
1.) Zwischen 1997 und 2005 verpasste Tiger Woods keinen einzigen Cut bei 142 Starts. Auf Rang 2: Byron Nelson (113)
2.) Insgesamt gewann Tiger 18 World Golf Championship-Titel. Kein anderer Spieler schaffte mehr als vier.
3.) Zwischen 1997 und 2008 lag Tiger bei 42 Majorturnier-Spielrunden entweder allein oder geteilt in Führung.
4.) Dreimal siegte er auf der PGA Tour fünfmal in Folge. In den vergangenen 60 Jahren schaffte dies niemand auch nur einmal.
5.) Vor seinem 40. Geburtstag gewann Tiger 14 Majors. Aktuell hat kein Spieler unter 40 mehr als 13 PGA Tour-Siege.
6.) Seit 1988 lag der Jahresschlagdurchschnitt auf der PGA Tour nur sechsmal unter 68,5. Immer war Tiger der Rekordhalter.
7.) Tiger hat insgesamt 15 Mal den Cut verpasst. Jordan Spieth nur 14 Mal. Als Tiger Profi wurde, war Jordan drei Jahre alt.
8.) 45 Mal war Tiger alleiniger Führender nach drei von vier Runden. Seine Erfolgsquote: 95 Prozent (43 von 45).
9.) 33 Mal war Tiger alleiniger Führender zur Halbzeit. In 85 Prozent der Fälle gewann er. Jack Nicklaus‘ Quote: 63 Prozent.
10.) Von elf Majorturnieren zwischen 1999 und 2002 gewann Tiger sieben. Sein Score: -94, 60 Schläge besser als Rang zwei.
Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/