82018
Coverstory: BROOKS KOEPKA MISTER ZUFALL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Grenzenloses Golfvergnügen 24.07.2018

Blick auf das frisch renovierte Schloss Fleesensee. Golf- und Gourmetfreunde kommen hier auf ihre Kosten
Blick auf das frisch renovierte Schloss Fleesensee. Golf- und Gourmetfreunde kommen hier auf ihre Kosten
Das Clubhaus-Restaurant „Genusswerkstatt“ hält, was der Name verspricht
Das Clubhaus-Restaurant „Genusswerkstatt“ hält, was der Name verspricht
0

Vor ein paar Jahren verband man mit dem Fleesensee weniger „exklusiv“ als „all inclusive“ und so manche Ferieneinrichtung, die damals mittels Supersparangebot unters Volk gebracht wurde, hatte fraglos schon bessere Zeiten erlebt. 15 Jahre wurde hier nicht mehr investiert, bis neue Eigentümer 2014 den Umschwung planten.



Die Umbenennung von „Land Fleesensee“ in „Hotels & Sportresort“ gab 2015 den geplanten Kurs der Neuausrichtung vor. Nach dreieinhalb Jahren Renovierung, Um- und Ausbau freuen sich die Investoren und Macher, dass sie mit der Auszeichnung zum „Golfresort des Jahres 2018“ (Rheingolf Award) einen handfesten Beleg für ihre erfolgreiche Arbeit in Händen halten können.

„72 Grüns, 5 Golfplätze und 0 Stress“ lautet das wohltönende Werbeversprechen an potenzielle Golfurlauber, womit man sich des seltenen Verbrechens der schamlosen Untertreibung schuldig macht. Doch „72 auf Tour-Niveau gepflegte Grüns, fünf Golfplätze, auf denen der blutige Anfänger genauso wie der versierte Profispieler voll auf seine Kosten kommt, perfekte Golfpackage-Angebote für golfsüchtige Vielspieler, ein dreifacher European Tour-Sieger und der vielleicht beste Golfpädagoge Deutschlands als Golflehrer, herausragende Übungseinrichtungen inklusive einer der größten Driving Ranges der Welt, ein gigantischer Pro-Shop, modernste E-Carts und, und, und ...“ liest sich vielleicht etwas ungelenk. Doch der Reihe nach.

Weltweit größter Eco-Bunker

Prunkstück des in der Mecklenburgischen Seenplatte gelegenen Golfresorts ist der Schloss-Platz, auf dem im letzten Jahr das weltweit größte Eco-Bunker-Projekt umgesetzt wurde. Dabei handelt es sich um pflegeleichte Kunstrasenbunker, die 15 bis 20 Jahre halten sollen und dafür sorgen, dass die Greenkeeper weitaus mehr wertvolle Arbeitszeit auf die Puttoberflächen verwenden können, die allesamt von Hand geschnitten werden. Ganz nebenbei verleihen die Bunker dem Platz in dem jahrhundertealten Schlosspark den Charakter eines klassisch-britischen Links-Kurses. Der Schloss-Platz gilt als eine der anspruchsvollsten Anlagen Deutschlands und fordert selbst hervorragenden Spielern das gesamte Schlag-Repertoire ab. 

Wer sein Spiel einem Härtetest unterziehen will, ist hier am besten aufgehoben
Der Schloss-Platz: ein Härtetest

Auf ähnlichem Spielniveau bewegt sich der Schloss-Torgelow-Course. Bei den Turnieren der European Tour-Qualifying School kämpfen hier jedes Jahr hoffnungsvolle Nachwuchsprofis um den Aufstieg in die Champions League des Golf. Das offene und flache, nordeuropäisch anmutende Design bietet faire und gut einsehbare Bahnen, jedoch auch zahlreiche Bunker, Wasserhindernisse sowie große, schnelle Grüns. So weit, so anspruchsvoll, doch die zweite Hälfte der 72 Löcher wurde vornehmlich im Sinne des unkomplizierten Golfspaßes und weniger als Härtetest für ambitionierte Golfsportler gebaut.

Heimlicher Star

Der Axel Lange Generali Platz ist der heimliche Star des Golfresorts, denn hier drehen die meisten Gäste ihre Runden. Mit nur 4.816 Metern von den Herrenabschlägen kommt es weniger auf Länge und Präzision an, denn offene und breite Fairways und wenig Rough erleichtern das Spiel, was vor allem Neugolfern entgegenkommt. Doch auf der „kleinen“ 18-Loch-Anlage befinden sich die meisten Wasserhindernisse aller Golfplätze am Fleesensee. Ohne ein gewisses Maß an Kontrolle kann man auch hier ein kleines „Waterloo“ erleben.

 
Waterworld II: Der Axel Lange Generali Platz

Mit etwas Glück begegnet man auf dem Synchron Golf Course waschechten Hollywood-Stars wie Bradley Cooper, Jake Gyllenhaal oder Bruce Willis. Mit bloßem Auge wird man sie nicht erkennen, mit offenen Ohren jedoch schon eher. Denn die Neun-Loch-Anlage ist Heimat des Synchron Golf Clubs für Synchronsprecher. Die besonders zugänglich designte Anlage darf ebenso wie der Land-Fleesensee-Platz ohne golferische Vorkenntnisse bespielt werden. 

Eine so gewaltige Golfanlage kommt natürlich nicht miteiner bescheidenen 08/15-Driving Range daher. Die kreisrunde Golfarena weist einen Durchmesser von 400 Metern auf und bietet somit selbst absoluten Longhittern genügend Auslauf. Vorteile des Stadionrunds sind u. a., dass man nie gegen die Sonne abschlagen muss oder schnell auf eine Abschlagsposition wechseln kann, die vom Wind unbeeinflusst ist. Das gesamte Trainingsareal am Fleesensee misst imposante 100.000 Quadratmeter, besteht neben der GolfArena mit 200 Abschlagplätzen (davon 90 überdacht) aus riesigen Kurzspiel-Flächen, Übungsbunkern, Putting-Grüns usw. – also unter dem Strich der grasgewordene Traum jedes ambitionierten Golfstudenten. 

Golf Academy by Sven Strüver

Doch was wäre ein wissbegieriger Schüler ohne die korrekte Anleitung? In der Fleesensee Golf Academy by Sven Strüver lehren einige der besten Teaching Pros Deutschlands, einer mit Sicherheit passend für jeden Geschmack. Der Head Pro am Fleesensee trägt einen besonders klangvollen Namen im Golfsport. Als dreifacher European Tour- Sieger bietet Sven Strüver seinen Schülern einen unvergleichlichen Erfahrungsschatz. Er ist aufgewachsen als Sohn eines Golflehrers,  hat sein Handwerk bei den besten Trainern der Welt perfektioniert. Sven Strüver war zwischen 2012 und 2015 Landestrainer in Schleswig-Holstein. Seit 2016 ist er am Fleesensee, wo er erfolgreich als Trainer von Anfängern, Amateuren, Bundesligaspielern und gestandenenen Tour Pros arbeitet. Noch heute genießt er am meisten, wenn seine Schüler nach einer erfolgreichen Golfstunde glücklich sind.

Die Golf Academy by Sven Strüver gehört zu Deutschlands Top-Adressen

Wer nun Appetit auf dieses reichhaltige Golfbuffet bekommen hat, der sollte sich die „Grenzenlos Golf“-Angebote genauer ansehen. Von Sonnenauf- bis Untergang hat man damit freies Spiel auf allen fünf Plätzen. Inklusive drei Übernachtungen kann man bspw. drei dieser prall gefüllten Golftage im Golfresort des Jahres schon ab 389 Euro buchen. Wer da nicht auf seine Kosten kommt, ist selbst schuld.


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE