82018
Coverstory: BROOKS KOEPKA MISTER ZUFALL
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Die Faktoren für maximale Länge 08.08.2018

Lang, länger, Borgmeier
Lang, länger, Borgmeier
0

Martin Borgmeier ist die Deutsche Long-Drive-Hoffnung. Im Gespräch erklärt er, welche Faktoren für maximale Länge vom Tee wichtig sind.



Wer Martin Borgmeier gegenüber steht, der kann sich gut vorstellen, dass er in der Lage ist, einen Golfball richtig weit zu schlagen. 1,95 Meter groß, mehr als 100 Kilo schwer und dabei weniger als zehn Prozent Körperfett – der Deutsche ist der Senkrechtstarter der europäischen Long-Drive-Szene und schlägt demnächst sogar bei der Weltmeisterschaft ab. Noch nie zuvor schaffte es dort ein Deutscher ins Finale. Von der Schlägerkopfgeschwindigkeit kann Borgmeier mit den Weltbesten sogar mithalten.

Manche Dinge kann sich der "normale Golfer" vom Long-Driver schon abschauen. Long-Drive-Ass Martin Borgmeier spricht über die drei Faktoren, die darüber entscheiden, wie weit der Ball fliegt.

Martin Borgmeier über lange Abschläge:




Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE