05.03.2019

Entspannt golfen

golftime
golftime

Die erstaunlichen Vorzüge von Thai-Massagen – die perfekte Ergänzung für einen gesunden Körper und Geist im Golfsport. Muskulatur bedingte Schwungbilder wie beispielsweise eine Flat Shoulder Plane (flache Schulterebene im Rückschwung), Loss of Posture (Auflösen des Hüftwinkels) und die sogenannten „Chicken Wings“, also angewinkelte Ellenbogen im Schwung, sind Ihnen bekannt? Erleichtern Sie die Arbeit Ihres Pros, indem Sie etwas für Ihre Beweglichkeit tun, und nutzen Sie die positiven Wirkungen der Thai-Massage. Die Thai-Massage besteht aus, dem Yoga entnommenen, Streck- und Dehn-bewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Mit sanfter Dehnung und Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellbogen und Füßen werden alle Muskeln gleichmäßig behandelt. Das Resultat: Die generelle Körperhaltung optimiert sich, die Wirbelsäule wird gestreckt, und somit eine Verbesserung der Beweglichkeit erzielt. Die Muskulatur entspannt und regeneriert sich für eine gute Rotation in der Wirbelsäule. Weitere positive Begleiterscheinungen der Thai-Massage sind die Linderung von Rückenschmerzen, Schwindel, Knieschmerzen und Kopfschmerzen, die Anregung der Blutzirkulation, der Durchblutung, des Lymphflusses und des Stoffwechsels sowie eine enorme Tiefenentspannung der inneren Organe. All das biete ich im Rahmen der Services der Martina Eberl Golf Akademie an. Probieren Sie doch einmal eine Thai-Massage als „erweitertes Golftraining“ aus. Ich versichere Ihnen, es wird Ihnen gut tun. Sven Jacob, Jg. 1966, ist Golf Physio Trainer, Sportphysiotherapeut, staatl. gepr. Masseur, Wirbelsäulentherapeut nach Dorn, Rückenschultherapeut, Lehrer für Gesundheit, Fitness und Sportrehabilitation und Lehrer für Kinesiologie in der Martina Eberl Golf Akademie © GOLF TIME Verlag GmbH

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige