25.01.2021 | 11:52

Erster Blick: Titleist Pro V1 und Pro V1x 2021

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Titleist Pro V1 und Pro V1x 2021: Neuerungen von Kern bis Schale – ein erster Blick auf die neuen Premium-Modelle, die einen neuen Standard setzen sollen.


Wenn es um Premium-Golfbälle geht, setzen nach wie vor viele Golfer auf den Klassiker aus dem Hause Titleist. Seit Jahrzehnten steht Titleist mit dem ProV1 und dem Pro V1x ganz vorne bei Amateuren wie Profis.

2021 war es wieder soweit. Die Modelle bekommen eine neue und erfolgsversprechendere Formel, die vom Entwicklungs-Team mit maximaler Akribie entwickelt wird. “Wenn sich ein Golfer für den Pro V1 oder Pro V1x entscheidet, entscheidet er sich für absolute Leistung”, erklärt Jeremy Stone, Vizepräsident Titleist Golfball-Marketing. “Unsere Forschungs- und Entwicklungsteams haben über Jahre neue Technologien für jede einzelne Komponente des Pro V1 und Pro V1x 2021 entwickelt. Was die Leistung und Qualität dieser Produkte betrifft, so werden wir auch weiterhin alles daran setzen, damit Golfer ihre besten Runden spielen und ihre niedrigsten Scores erzielen können.”

Beim Launch der Schwergewichte wird eines schnell klar: Anders als bei den 2019er-Modellen haben sich die Bälle im Vergleich mit dem Vorgänger drastisch verändert. War vor zwei Jahren noch von eher kleinen Anpassungen die Rede, so haben sich mit den neuen Modellen viele Schlüsselkomponenten verändert, darunter Kern, Schale und das Dimple-Design.

Titleist Pro V1 und Pro V1x 2021 – was ist neu?

Die 2.0-ZG-Kerne sollen durch eine weiterentwickelte Formel mehr Länge in Verbindung mit einem weichen Schlaggefühl generieren. Dies gilt sowohl für den Festkern des Pro V1 als auch für den Dualkern des ProV1x.

Eine High-Flex-Mantelschicht soll für mehr Geschwindigkeit und niedrigere Spin-Raten im langen Spiel sorgen. Das verwendete hochelastische Hochgeschwindigkeits-Ionomer wurde ursprünglich für das Tour-Sondermodell „Pro V1x Left Dash“ entwickelt und validiert.

EIn Blick ins Innenleben der neuen Pro V1 und Prov1x Bälle
Ein Blick ins Innenleben der neuen Pro V1 und Pro V1x Bälle

Die weichere gegossene Urethan-Elastomer-Schale ist weicher denn je bei den beiden Erfolgsmodellen. Die erwünschte Folge: Den Spin rund ums Grün maximieren und so die Kontrolle im kurzen Spiel erhöhen.

Neue, sphärisch angeordnete Tetraeder-Dimple-Designs: Mit einem 388-Dimple-Design für Pro den V1 und einem Muster aus 348 Dimples für den Pro V1x soll sich Länge und Stabilität des Ballflugs jeweils für die Eigenschaften der beiden Modelle maximieren. Der Pro V1 behält seine eher bohrende Flugbahn bei, während der Pro V1x einen höheren Ballflug hat als zuvor.

Mehr als 1.900 aerodynamische Muster

Eine interessante Randnotiz: Seit Einführung des ursprünglichen Pro V1 vor 20 Jahren wurden in der Titleist Forschungs- und Entwicklungsabteilung mehr als 1.900 aerodynamische Muster entwickelt, hergestellt und getestet. Dazu gehören mehr als 60 verschiedene Varianten allein für das neue 388-Dimple-Design des Pro V1 und mehr als 30 Versionen mit 348 Dimples für den Pro V1x. So viel zum Thema Akribie.

Die Investitionen in moderne Technologien und Qualitätskontrollen in den Titleist-Produktionsstätten sollen sicher stellen, dass auch wirklich jeder Ball die gewünschten Eigenschaften zuverlässig liefern und so den Preis rechtfertigen kann.

Profis testen schon eine Weile

Die Profis haben im Gegensatz zu den Amateuren bereits seit einigen Monaten die Möglichkeit, die neuen Bälle zu testen. Ein gutes Indiz für die Qualität der Produkte: Viele der hochdekorierten Vertragsspieler setzten schnell auch bei den großen Turnieren auf die neuen Modelle.

Darunter Justin Thomas (Pro V1x), Tony Finau (Pro V1) Adam Scott (Pro V1x), Scottie Scheffler (Pro V1) oder Cameron Smith. Letzterer beendete mit dem neuen Pro V1x alle vier Runden des Masters mit Runden in den 60ern. Nie zuvor war dies einem Spieler gelungen.

Ab dem 27. Januar im Golffachhandel erhältlich.

Über die Unterschiede zwischen den Modellen können Sie sich hier informieren. 

Farben: Weiß und Gelb

Preis: 59,99 Euro pro Dutzend

Info: www.titleist.de

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige