10.08.2020

16 Schläge Unterschied

golftime
golftime
Martin Kaymer erlebt hohe Höhen und tiefe Tiefen, Österreich ist stolz auf ein Rekordaufgebot und Sophia Popov glänzt auf der LPGA Tour.


129 

… Schläge brauchte Collin Morikawa in seinen beiden Finalrunden, um die 102. PGA Championship für sich zu entscheiden. Das markiert den niedrigsten Wochenend-Score bei einem Major aller Zeiten.

19 
 Drives über 330 Yards fabrizierte US-Shootingstar Cameron Champ in der PGA Championship-Turnierwoche. Damit führte er am TPC Harding Park die Driving Distance-Statistik an und hielt damit sogar Kraftpaket Bryson DeChambeau in Schach. 

16 
… Schläge mehr als am Donnerstag benötigte Martin Kaymer in Runde zwei der PGA Championship. Nach der hoffnungsvollen 66 zu Beginn liess der Deutsche tags darauf eine enttäuschende 82 folgen. Vom Leaderboard direkt zum Missed Cut!
… Österreicher bei einem Majorturnier, das gabs noch nie. Bei der PGA Championship hielt vor allem Bernd Wiesberger die rot-weiss-rote Fahne hoch. Mit einer verpatzten Schlussrunde musste sich der Burgenländer aber mit Platz T43 begnügen. Sepp Straka wurde T66. Matthias Schwab verpasste nach dem dritten Platz der Vorwoche den Cut.
60.000 
…  Quadratfuss, also rund 5.574 Quadratmeter, umfasste der umgewidmete Garderobenbereich bei der PGA Championship. Dort, wo eigentlich der Merchandise Pavilion geplant und bereits installiert wurde, bekamen angesichts des Zuschauerverbots die 156 Profis im Feld ihre spartanisch anmutenden Schränke aufgestellt. Mit entsprechendem Sicherheitsabstand …
27 
unter Par, insgesamt 257 Schläge (66-62-64-65) bedeuten einen neuen Scoring-Rekord auf der European Tour. Erzielt wurde dieser vom Engländer Andy Sullivan bei der English Championship im Hanbury Manor Marriott Hotel & CC. Der Vorsprung auf den zweitplatzierten Spanier Adrian Otaegui betrug satte sieben (!) Schläge. Von den deutschen Startern platzierten sich lediglich Marcel Schneider (T53) und Bernd Ritthammer (T71) im Geld.

405.000 
… US-Dollar verdiente sich Danielle Kang in den letzten beiden Wochen der LPGA Tour. Nach dem Sieg bei der LPGA Drive On Championship legte die US-Amerikanerin bei der Marathon LPGA Classic presented by Dana nach und ist damit seit Wiederbeginn der LPGA-Turnieraktivitäten nach dem Lockdown unbesiegt. Deutschlands Sophia Popov gab mit Platz neun ein kräftiges Lebenszeichen ab. Caroline Masson landete auf Platz T38. Isi Gabsa auf Rang T47.
… Schlag fehlte Stephan Jäger erneut zum Cut bei den WinCo Foods Portland Open presented by KraftHeinz. Der gebürtige Münchener spielte zwei Par Runden, was gerade so nicht reichte. Den Sieg in Portland holte sich der US-Amerikaner Lee Hodges, der sich unter die Top 5 der Korn Ferry Tour-Rankings katapultierte und damit auch einen Startplatz für die diesjährigen US Open fixierte.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige