25.10.2023 | 20:00

Acht Spieler wollen ersten deutschen Sieg beim Qatar Masters

Marcel Siem ist einer von acht deutschen Spielern beim Qatar Masters (Foto: Picture Alliance).
Robin Dittrich
Robin Dittrich

Gleich acht deutsche Spieler greifen beim Qatar Masters nach dem Titel. Die Ladies European Tour spielt ihr nächstes Aramco Team-Event.


Die PGA Tour legt in dieser Woche eine Spielpause ein.

Für die Profis der DP World Tour geht es währenddessen nach Katar.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Dort wollen acht Spieler für den ersten deutschen Sieg beim Qatar Masters sorgen.

In der vergangenen Woche war mit Matti Schmid ein Deutscher bereits denkbar knapp am Sieg auf der DP World Tour dran.

Gegen den in Deutschland geborenen Polen Adrian Meronk hatte Schmid jedoch mit einem Schlag Rückstand das Nachsehen.

Matti Schmid
Matti Schmid

Die weite Reise aus Spanien wollte Matti Schmid nicht antreten, stattdessen machte sich ein Oktett auf den Weg nach Katar.

Beim Qatar Masters spielen Freddy Schott, Yannik Paul, Maxi Kieffer, Nicolai von Dellingshausen, Alexander Knappe, Marcel Schneider, Marcel Siem (Foto: picture-alliance) sowie Nick Bachem.

Als Titelverteidiger wird dort der Schotte Ewen Ferguson an den Start gehen.

Im vergangenen Jahr setzte er sich mit sieben unter Par und einem Schlag Vorsprung vor Chase Hanna durch.

Hier geht es zum Live-Leaderboard

LPGA Tour: Maybank Championship

Bei der Maybank Championship treten die Spielerinnen der LPGA Tour in Malaysia an.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Vom 26. bis zum 29. Oktober geht es dort um ein Preisgeld von insgesamt drei Millionen U.S. Dollar.

Antreten werden 78 Spielerinnen, darunter 68 von der LPGA Tour sowie zehn Spielerinnen der asiatischen Touren.

Neben Solheim-Cup-Spielerinnen wie Nelly Korda, Celine Boutier und Danielle Kang, sind auch deutsche Teilnehmerinnen dabei.

Antreten werden in Malaysia Olivia Cowan und Esther Henseleit, beide warten noch auf ihren ersten Triumph auf der LPGA Tour.

Hier geht es zum Live-Leaderboard

Ladies European Tour: Aramco Team Series Riyadh

Bereits zum vierten Mal zieht es die Spielerinnen der Ladies European Tour nach Saudi-Arabien.

Die Aramco Team Series wurde dort bereits in den letzten drei Jahren ausgetragen, jetzt zum ersten Mal in Riad.

Das letzte Turnier in Dschidda im Jahr 2022 gewann die deutsche Spielerin Chiara Noja in einem Playoff gegen Charley Hull.

Mit Alexandra Försterling, Laura Fünfstück, Leonie Harm, Polly Mack, Patricia Isabel Schmidt, Sophie Witt und Noja greifen 2023 gleich sieben Spielerinnen nach dem Titel.

Vom 27. bis zum 29. Oktober geht es für alle Teilnehmerinnen um ein Preisgeld von einer Million U.S. Dollar – aufgeteilt auf die Einzel- und die Teamwertung.

Hier geht es zum Live-Leaderboard

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
JuCad Banner 2 https://www.jucad.de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=Websitebanner&utm_campaign=JuCad+Image&utm_id=Motiv2

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed