22.08.2021 | 20:03

Husqvarna Vierplätzetournee Allgäu – Der reinste Wahnsinn

Golftimer
Golftimer

Husqvarna Vierplätzetournee Allgäu. Schon einmal vom Schanzentisch einer Sprungschanze abgeschlagen? Nein? Dann sollten Sie bei der nächsten Husqvarna Vierplätzetournee Allgäu, in Anlehnung an die Vierschanzentournee jeweils zum Jahreswechsel, einmal mitmachen.


Es ist schlicht „a Wahnsinn“. Konkret: in Oberstdorf von der Heini-Klopfer-Skiflugschanze (Schanzenrekord 238,5 Meter).

Und so nebenbei wird auch noch auf vier Plätzen gegolft, und zwar in den Clubs in Oberstdorf, Ottobeuren, Wiggensbach und Oberstaufen.

Eine Golfwoche, die es in sich hat. Oben auf dem Absprung wird in 130 Meter Höhe abgeschlagen, die Fahne steckt Luftlinie 200 Meter im Auslauf, die reine Flugbahn des Balles vom Schanzentisch bis zur Fahne beträgt 340 Meter.

SKRIBBLE. So sieht’s in der Theorie aus
SKRIBBLE. So sieht’s in der Theorie aus

Den „Nearest to the Pin“-Contest hat Addi Rosenbaum mit 13 Metern gewonnen. Die Husqvarna-Golfwoche wurden von Michael Fischer und Martin Eulgem vor drei Jahren ins Leben gerufen und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

+++ Passend zum Thema: Abschlag Schanze 2020 +++

NEAREST TO THE PIN. Sieger Addi Rosenbaum
NEAREST TO THE PIN. Sieger Addi Rosenbaum

So ist auch Dieter Thoma, der insgesamt zehn Medaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gewonnen hat, begeistert. „Eine tolle Idee, vielleicht bin ich nächstes Jahr, wenn mein Terminkalender es zulässt, auch mit dabei …“

SIEGERFLIGHT. Pascal Knieling, Manfred Stock, Werner Feneberg und Werner Heider
SIEGERFLIGHT. Pascal Knieling, Manfred Stock, Werner Feneberg und Werner Heider

Die Sieger der diesjährigen Husqvarna Vierplätzetournee: Pascal Knieling, Manfred Stock, Werner Feneberg und Werner Heider.

Info: www.vierplaetzetournee.de

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige