01.04.2019

Kisners Durchbruch

golftime
golftime

Kevin Kisner ist Match Play-König, Graeme McDowell meldet sich zurück, Gallacher wird in Indien zum Helden und Masson landet als einzige Deutsche bei der KIA Classic in den Punkten.


PGA Tour: World Golf Championships-Dell Technologies Match Play

Austin, Texas – Sonntag war bei den World Golf Championships der Tag von Kevin Kisner. Zuerst stellte er den bis dato noch unbesiegten Francesco Molinari im Halbfinale kalt, dann sicherte er sich auf dem Austin Country Club im Finale den Titel gegen Matt Kuchar mit 3&2. Für Kisner eine Wiedergutmachung für das im vergangenen Jahr verlorene Finale gegen Bubba Watson.

Überraschend war die schlechte Runde im Halbfinale von Molinari, der ganze sechs Bogeys fabrizierte – in den beiden Matches zuvor unterlief dem Italiener nur eines. So ermöglichte er das zweite rein amerikanische Finale in Folge zwischen Kisner und Kuchar. Kuchar selbst profitierte unter anderem vom Flüchtigkeitsfehler des Spaniers Garcia im Viertelfinale.

Das Spiel um Platz drei entschied Francesco Molinari gegen Lucas Bjerregaard mit 4&2 für sich. Der Däne Bjerregaard hatte im Viertelfinale Tiger Woods mit eins auf besiegt. Woods hatte sich wiederum zuvor in seiner Partie gegen Rory McIlroy mit 2&1 durchgesetzt.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Die best platzierten Spieler der Weltrangliste enttäuschten hingegen ein wenig: Dustin Johnson, Brooks Koepka, Justin Thomas, Bryson DeChambeau und Jon Rahm waren bereits in der Vorrunde ausgeschieden. Justin Rose verlor sein Match in der Runde der letzten 16 gegen Kevin Na. Deutsche waren nicht am Start.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.pgatour.com zu laden.

Inhalt laden


PGA Tour: Corales Puntacana Resort & Club Championship

Punta Cana, Dominikanische Republik – Auf dem Corales Golf Club kam Graeme McDowell am besten zurecht und entschied mit seinem vierten Triumph auf der PGA Tour die Corales Puntacana Resort & Club Championship für sich.

Der ehemalige Top-Ten-Spieler blieb in seiner Finalrunde drei unter Par (69) und damit einen Zähler vor Chris Stroud und Mackenzie Hughes. Durch den Sieg konnte der 39-jährige 540.000 Dollar Preisgeld mit nach Hause nehmen.

Aufatmen kann Stephan Jäger nach seiner besten Saisonleistung. Jäger verzeichnet im Jahr 2019 bisher vier verpasste Cuts und mit T66 bei der Farmers Insurance Open einen durchwachsenen Saisonauftakt. Mit T26 nach Runden von 69, 69, 72 und 69 (-9) zeigt die Formkurve nun deutlich nach oben. Alex Cejka hat den Sprung ins Wochenende hingegen leider verpasst.


European Tour: Hero Indian Open

Neu-Delhi, Indien – Zum Helden wurde bei der Hero Indian Open Stephen Gallacher, der drei der vier letzten Löcher ein Birdie spielte und damit sein erstes Turnier der European Tour seit fünf Jahren gewann (-9).

Der Schotte ließ sich weder durch eine 74 am Freitag, noch durch ein Quadruple-Bogey am Sonntag beirren und verwies Masahiro Kawamura (-8) und Jorge Campillo (-7) auf die Plätze.

Maximilian Kieffer belegte als einziger gemeldeter Deutscher T66 (+5). Nach zuletzt zwei Top-5-Platzierungen ein kleiner Dämpfer.


LPGA: KIA Classic

Carlsbad, Kalifornien – Die 20-jährige Japanerin Nasa Hataoka gewann mit der KIA Classic ihr drittes LPGA Turnier bei den letzten 16 Starts. Mit Runden von 69, 70, 64 und 67 (-18) spielte sie sich trotz gehöriger Putt-Probleme an den ersten Tagen, einen Vorsprung von drei Zählern auf Kang, Ko, Munoz, Inbee sowie Sung Hyun Park (alle T2; -15) heraus.

Caro Masson landete mit sechs unter Par als beste Deutsche auf T28. Sandra Gal und Isi Gabsa hatten den Cut verpasst.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/