26.05.2021 | 12:39

Ziemlich keine Freunde

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Brooks Koepka zeigt offen, was er von einem Ryder-Cup-Kollegen hält, die PGA entschuldigt sich und ein deutscher Amateur qualifiziert sich für die U.S. Open.


Die große Freundschaft ist es wohl nicht. Ein zunächst nicht veröffentlichter Ausschnitt aus einem TV-Interview des Golfchannel mit Brooks Koepka kurz nach der zweiten Runde der PGA Championship zeigt, wie es um das Verhältnis zwischen Brooks Koepka und Ryder-Cup-Kollege Bryson DeChambeau bestellt ist.

Koepka, der im Kiawah Island Resort knapp an seinem fünften Major-Titel vorbeigeschrammt war,  reagierte sichtlich genervt auf den hinter ihm vorbeigehenden DeChambeau. Auslöser des Augenverdrehens war wohl das Geräusch der Metall-Spikes.

Am Sonntag zeigte sich Koepka zudem erbost über das Verhalten der Zuschauer auf dem 18. Loch des Majors. Seth Waugh, CEO der PGA of America, hat sich bei Phil Mickelson und Koepka am Montag entschuldigt. Fans hatten die Spielbahn gestürmt. Er erklärte, die PGA of America bedaure, dass sich die Spieler und ihre Caddies dadurch verletzbar gefühlt hätten.

Phil Mickelson: “Nervenaufreibend, aber auch außergewöhnlich toll.”

Mickelson beschrieb das Szenario als “nervenaufreibend, aber auch außergewöhnlich toll.” Koepka klagte, dass sein frisch operiertes Knie einige Male getroffen wurde, als er versuchte, den Menschenmassen zu entkommen.

Der 50-Jährige, der sich am Sonntag zum ältesten Major-Sieger aller Zeiten gekürt hatte, gönnt sich auch in der kommenden Woche keine Pause. Der Amerikaner ist einer der großen Namen im Colonial Country Club in Texas. Ebenfalls im Feld stehen unter anderem Jordan Spieth, Justin Thomas, Collin Morikawa, Justin Rose und Patrick Reed.

Martin Kaymer bekommt deutsche Gesellschaft. Top-Amateur Matthias Schmid hat sich beim Final Qualifying im Dallas Athletic Club souverän das Ticket für die U.S. Open gesichert. Für Schmid ist es der zweite Start bei einem Major nach der Open Championship 2019 in Royal Portrush. Das dritte Major des Jahres wird ab dem 17. Juni in Torrey Pines, Kalifornien, über die Bühne gehen.

Beim Major dabei: Matthias Schmid
Beim Major dabei: Matthias Schmid

Lochspiel in Las Vegas für Popov und Masson

Lochspiel in Vegas: Sophia Popov und Caroline Masson messen sich in dieser Woche im direkten Duell gegen die Elite der LPGA Tour. Beim LPGA Match-Play, ausgetragen im Shadow Creek, geht es bei der Erstaustragung des Turniers um 1,5 Millionen U.S.-Dollar Preisgeld. Masson trifft in der Gruppenphase auf die Weltranglistenerste Jin Young Ko, Anna Nordqvist und Natalie Gulbis. Sophia Popov muss sich gegen Sung Hyun Park, Su Oh und Hee Young Park durchsetzen. Nach der Gruppenphase von Mittwoch bis Freitag qualifizieren sich die 16 Gruppenbesten für das Achtelfinale.

Apropos LPGA: Die Tour der weltbesten Proetten hat einen neuen Commissioner. Mollie Marcoux Samaan, derzeit Sportdirektorin an der Princeton University, tritt die Nachfolge von Mike Whan an. Whan war Anfang des Jahres zum neuen Chief Executive der USGA ernannt worden.

Bernd Wiesberger tritt in der Woche nach seinem verpassten Cut bei der PGA Championship bei der Made in HimmerLand in Dänemark an. Der Österreicher trifft in Farso unter anderem auf sieben deutsche Starter. Martin Kaymer legt hingegen eine Pause ein.

In den Süden, genauer gesagt in den Golf Club Margara, ziehen hingegen sechs deutsche Proetten auf dr ladies European Tour. Für Olivia Cowan, Laura Fünfstück, Sarina Schmidt, Leticia Ras-Anderica, Franziska Friedrich und Carolin Kauffmann geht es bei der Ladies Italian Open um 200.00 Euro.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Dan Wern sagt:

    Bin einigermassen erstaunt. Sind Metall Spikes noch erlaubt???

    1. Golftimer sagt:

      Pros dürfen das noch und geschätzt rund 25% verwenden sie wegen des stärkeren Halts, vor allem bei schlechtem Wetter …

  2. Taylor320 sagt:

    Ist es nicht vielmehr eine Meldung wert, wenn Martin Kaymer keine Pause einlegt? Wie sieht das die Community? Im Vergleich zu anderen Professionals spielt er doch sehr wenig.

Anzeige