11.11.2022 | 11:47

Mark King neuer LIV Golf CEO?

LIV Golf CEO Greg Norman (Foto: picture-alliance)
Golftimer
Golftimer

Mark King, ehemaliger CEO von TaylorMade und aktuell der U.S.-Fastfood-Kette Taco Bell, wird Gerüchten zufolge als möglicher Nachfolger von Greg Norman als CEO von LIV Golf gehandelt.


Wie der The Telegraph berichtet, soll Mark King, der frühere CEO von TaylorMade und derzeitige CEO von Taco Bell, als neuer CEO von LIV Golf gehandelt werden. Und damit womöglich Greg Norman (Foto: picture-alliance) an dieser Position ablösen.

King besuchte dieses Jahr mehrere LIV-Golf-Events und soll sich demnach mit Yasir Al-Rumayyan, dem Gouverneur des Saudi Public Investment Fund, getroffen haben.

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

Bereits im September hatte King gegenüber Medienvertretern verlauten lassen, dass „LIV Golf in fünf Jahren eine weitere Tour unter den bereits bestehenden Touren sein wird und dass alle lernen werden, miteinander auszukommen“.

King ist es wohl zu verdanken, dass TaylorMade zu einem der einflussreichsten und führenden Ausrüstungshersteller im Golfsport wurde. Er war von den späten 1990ern bis 2014 für das Unternehmen tätig. Er begann dort zunächst als Vertriebsmitarbeiter, arbeitete sich aber über die Jahre hoch bis in die Führungsetagen.

+++ Zum Thema: Valderrama soll LIV-Golf-Austragungsort 2023 werden +++

Mark King – Innovator und Visionär

Neben einer enormen Steigerung des Umsatzes führte TaylorMade unter der Leitung Kings erstmals verstellbare Gewichte bei Drivern ein. Er zeichnete ebenfalls für die Driver mit weißer Krone verantwortlich, die TaylorMade einen massiven Verkaufs-Boost bescherten.

King setzte sich aber ebenfalls dafür ein, die Attraktivität des Golfsports zu steigern und neue Wege zu beschreiten.

So brachte King TaylorMade Anfang 2014 dazu, 5 Millionen U.S.-Dollar an die Initiative „Hack Golf“ zu spenden. Diese setzte sich für 15-Zoll-Löcher auf Golfplätzen ein, um Anfängern das Spiel zu erleichtern.

Anfang Juni 2014 verließ Mark King TaylorMade und wurde zum Präsidenten von Adidas North America ernannt. Bevor King 2018 Adidas verließ, erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 4,2 Milliarden U.S.-Dollar. Was einer Steigerung von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprach.

2019 wechselte Mark King schließlich als CEO zu Taco Bell, wo er diese Position bis dato innehat.

Anzeige
Skechers Content Ad 2024 https://www.skechers.de/technologien/kollektionen/go-golf/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/