02.12.2021 | 13:52

Familienglück, dann voller Fokus

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Martin Kaymer wird bald Vater werden. Dadurch ändern sich auch für die Golf-Karriere ein paar Dinge. Wie der Plan für 2022 aussieht…


Auf Martin Kaymer wartet ein ereignisreiches Jahr. Der Deutsche wird im Januar Vater werden und sich zunächst natürlich der Familie widmen. Durchatmen, in Ruhe die Planung aufnehmen, die ein oder andere Einheit am Schwungsimulator und die Vorfreude auf das anstehende private Großereignis – so der Plan für die Zeit über den Jahreswechsel und bis zur Geburt.

Bei den geliebten und hoch-dotierten Turnieren in Abu Dhabi, Dubai und Co. wird der zweimalige Major-Gewinner nicht dabei sein, bis Ende Februar sind überhaupt keine Starts geplant. Ab diesem Zeitpunkt gastiert die PGA Tour einige Wochen in Florida. Was die europäische Tour betrifft, könnte es sogar sein, dass man den Namen Martin Kaymer erst im Sommer wieder auf den Startlisten findet.

Denn Mitte Februar will Kaymer gemeinsam mit seiner Freundin Irène Scholz und dem Nachwuchs nach Palm Beach, Florida, fliegen. Und bis zum Sommer bleiben. Dann soll auch der Golfsport wieder mehr in den Fokus rücken – bei optimalen Trainingsbedingungen im von Jack Nicklaus gegründeten Bear’s Club.

So spiele ich: Martin Kaymer gibt exklusiven Einblick

Fokus auf PGA Tour – auch Korn Ferry Tour im Hinterkopf

Kaymer will in der Folge auch die Turnierplanung anpassen. Pendeleien über den Atlantik sind nicht geplant, stattdessen will sich der bald 37-Jährige wieder auf der PGA Tour etablieren – zunächst ist er dabei allerdings auf Einladungen angewiesen. Auch Starts auf der zweitklassigen Korn Ferry Tour sind nicht ausgeschlossen.

Längere Aufenthalte in den USA waren für Kaymer in der Vergangenheit nicht immer nur angenehm. Er war zumeist auf sich alleine gestellt und fühlte sich dabei nicht immer wohl. Die Anwesenheit von Scholz war bereits in diesem Jahr ein großer Vorteil und wird zu dritt noch bedeutsamer.

Mit im Team: Phil Kenyon
Mit im Team: Phil Kenyon

Auch in einem Individualsport wie Golf ist die Team-Leistung eine wichtige Grundlage für den Erfolg. Langzeit-Trainer Günter Kessler bleibt der wichtigste Ratgeber für Schwung und Planung. Ihn unterstützen die renommierten Putt-Experten Mike Kanski sowie Phil Kenyon. Freundin und Gesundheits-Expertin Irène Scholz kümmert sich um Athletik- und Fitnesspläne. Weitere Ergänzungen können sich noch ergeben, heißt es aus Kaymers Management.

Über die Stärken soll das Selbstvertrauen kommen

Was den Trainingsschwerpunkt betrifft, will der Deutsche ein Stück weit umdenken. Weg vom Ansatz, verstärkt die Schwächen im kurzen Spiel und in der Genauigkeit mit dem Driver zu beseitigen. Stattdessen sollen die sowieso schon guten Werte mit den Eisen oder generell im langen Spiel noch besser werden. “Selbstvertrauen holt man sich über die Stärken, und das ist besonders im Golf ein großer Teil des Erfolges”, erklärt er.

Es ändert sich einiges beim besten deutschen Golfer, der mit der Ausbeute in der vergangenen Saison nicht zufrieden sein dürfte. Es wird sich zeigen, ob sich das Familienglück auch positiv auf die Karriere auswirken wird.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige