02.04.2018

Martin und Augusta

Martin Kaymer beim Masters
golftime
golftime

Martin Kaymer und der Augusta National – es war keine Liebe auf den ersten Blick. Aber es gibt Hoffnung, wie der Blick in die Statistik zeigt.

Martin Kaymer wird nach dem vorzeitigen Aus bei der Houston Open bereits am Wochenende den Weg nach Augusta antreten. Er will die zusätzlichen Tage nutzen, um sein Spiel nach mehrwöchiger Verletzungspause wieder in Form zu bringen, um den Rost abzuschütteln. Es sind nicht die perfekten Voraussetzungen für den Deutschen vor der ersten Major-Woche des Jahres. Immerhin: Das Handgelenk bereitete keine Probleme, was der Kaymer betonte. 
Überhaupt offenbart die Geschichte des Deutschen in Augusta National viel Schatten und nur wenig Licht. Zehn Fakten und Zahlen zu Martin Kaymer in Augusta:
  • Noch kein Masters ohne 75er Runde oder schlechter absolviert
  • Beste Runde: 68 (R2 und R4 2017)
  • Bestes Ergebnis: T16 (2017)
  • Verpasste bei den ersten vier Teilnahmen jeweils den Cut (insgesamt fünf von zehn Cuts geschafft)
  • Verpasste bei den vergangenen sechs Austragungen nur einmal den Cut, landete fünf Mal in den Top 50
  • Schaffte noch nie ein Gesamtresultat unter Par nach vier Runden (Bestes Ergebnis: Even, 2017)
  • Spielte seine Runden am Samstag stets über Par (fünf Mal)
  • Erspielte sich bei zehn Teilnahmen ein Preisgeld von 382.367 U.S.-Dollar
  • Absolvierte vier von 30 Runden unter Par
  • Schlechteste Runde: 79 (dritte Runde 2016)
Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
JuCad 2024 2 https://www.jucad.de/de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=website+und+newsletter&utm_campaign=JuCad+Image+2024

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed