05.09.2022 | 07:18

Matti Schmid sichert PGA Tour Karte

Golftimer
Golftimer

Matti Schmid gelingt der große Wurf über die Korn Ferry Tour Finals. Der 24-Jährige sichert sich als einer von 25 Spielern die Spielberechtigung für die PGA Tour 2022/2023.


Das ist der nächste Schritt in der noch jungen Profikarriere von Matthias „Matti“ Schmid: Der Deutsche sichert sich bei den – über drei Turniere angesetzten – Finals der Korn Ferry Tour die Spielberechtigung für die PGA Tour 2022/2023.

Schmid, der 2021 als bester Amateur bei der 149. Open Champion brillierte, im Anschluss ins Profilager wechselte und in Folge die Auszeichnung als Rookie des Jahres 2021 auf der DP World Tour erhielt, profitierte dabei von seinen starken Ergebnissen bei Einzelauftritten auf der PGA Tour in dieser Saison.

So belegte er den hervorragenden geteilten 8. Platz bei der Brabasol Championship sowie den alleinigen 38. Rang bei der Barracuda Championship, die in Kooperation mit der DP World Tour ausgetragen wurden.

Durch die dabei erzielten FedExCup-Punkte qualifizierte sich Schmid schließlich für die Korn Ferry Tour Finals.

Matti Schmid: PGA Tour-Karte über Korn Ferry Tour Finals

Matthias Schmid mit Collin Morikawa
Matthias Schmid mit Collin Morikawa bei der 149. Open Championship

Hier hatte der 24-Jährige bei der Albertson Boise Open im Hillcrest Country Club in Boise, Idaho, Mitte August, den T37. Platz belegt.

Bei der folgenden Nationwide Children’s Hospital Championship, Ende August im OSU Golf Club in Columbus, Ohio, war dann der geteilte 9. Platz bereits ausschlaggebend für die benötigte Platzierung unter den Top 25.

Da machte es auch nichts, dass Schmid am vergangenen Wochenende bei der finalen Korn Ferry Tour Championship im Victoria National Golf Club in Newburgh, Indiana, am Cut scheiterte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Seinen ersten Sieg als Profi sicherte sich bei dem Turnier am Sonntag Justin Suh, der sich ebenfalls über seine erste – und dabei volle – Spielberechtigung auf der PGA Tour freuen darf. Zudem über Einladungen zur PLAYERS Championship 2023 und erstmals auch der U.S. Open 2023.

Hier geht es zum finalen Leaderboard

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.