12.07.2021 | 18:21

Paul Casey testet den neuen Porsche Cayenne Turbo GT

Golftimer
Golftimer

Paul Casey testet den neuen Porsche Cayenne Turbo GT. Mit Schwung in die 149. Open Championship. Paul Casey nutzte die Zeit in seiner alten Heimat England vor dem vierten Major des Jahres, um beim traditionsreichen Goodwood Festival of Speed in die Automobil- und Motorsporthistorie einzutauchen. Und dabei gleichzeitig topaktuelle Porsche Modelle zu testen.


Der 43-jährige Sportwagen-Enthusiast und Porsche-Anhänger nahm als Beifahrer im neuen, 640 PS-starken Cayenne Turbo GT den berühmten Hillclimb, die 1,86 Kilometer lange Bergstrecke vor dem Goodwood House in Angriff.

Zudem unternahm der Porsche-Markenbotschafter eine Ausfahrt im aktuellen 911 GT3 mit Touring-Paket auf den Straßen rund um Goodwood. Und konnte auf dem Gelände eine Vielzahl an besonderen historischen Fahrzeugen aus nächster Nähe erleben.

Paul Casey vor dem neuen Porsche Cayenne Turbo GT
Paul Casey vor dem neuen Porsche Cayenne Turbo GT

Paul Casey im neuen Porsche Cayenne Turbo GT

„Das war wirklich ein Traumtag“, sagte Paul Casey über seinen Ausflug in die Grafschaft Sussex im Süden Englands.

Paul Casey on the Road im neuen Porsche Cayenne Turbo GT
Paul Casey on the Road im neuen Porsche Cayenne Turbo GT

„Die Power des Cayenne Turbo GT ist atemberaubend und als großer Fan der GT Fahrzeuge ist jede Fahrt in einem neuen Modell wie Weihnachten. Es war unglaublich spannend, die Stimmung hier zu erleben und in die Motorsport-Welt einzutauchen. Und zudem einige Legenden live erleben zu können.“

Paul Casey will die positiven Gefühle nun in die Woche der Open Championship hinübertragen. Es ist sein zweiter Auftritt in diesem Jahr in Europa nach seinem sechsten Platz bei der Porsche European Open in Hamburg, Anfang Juni.

Paul Casey testet den Cayenne Turbo GT beim Goodwood Festival of Speed
Paul Casey testet den Cayenne Turbo GT beim Goodwood Festival of Speed

Am kommenden Donnerstag startet das älteste Golfturnier der Welt im Royal St George’s Golf Club in Kent (15. – 18. Juli), zweieinhalb Autostunden östlich von Goodwood.

Der dreifache Ryder-Cup-Sieger gilt dort nach zwei Top-Ten-Platzierungen bei den Majors im Mai (PGA Championship) und Juni (U.S. Open) als einer der Favoriten.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige