15.02.2021 | 11:11

Neun auf der 18

Thomas Fischbacher
Thomas Fischbacher

Phil Mickelson feierte große Siege in Pebble Beach, 2021 erlebt der Amerikaner jedoch eine Woche zum Vergessen. Inklusive Desaster auf der 18.


Er nahm die Scenic Route – spöttelten die Kollegen der PGA Tour in den sozialen Medien. Phil Mickelson erlebte eine Turnierwoche zum Vergessen beim Pebble Beach Pro-Am. Ausgerechnet an jenem Ort, wo der 50-Jährige in der Vergangenheit so oft glänzen konnte.

Am Ende wurde es eine 80 am Freitag auf dem berühmten Küstenplatz. Alleine vier Schläge verlor der fünfmalige Major-Sieger auf dem Schlussloch. Mickelson manövrierte zwei Annäherungsschläge ins Wasser, einen aus 240 Metern Entfernung und den zweiten aus etwa 145 Metern.

Mickelson beendete das Turnier mit zehn über Par, stolze elf Schläge fehlten zum Sprung ins Wochenende. Bei 25 Starts hatte er zuvor nur drei Mal den Cut verpasst, zuletzt landete er drei Mal in Folge auf dem Podium.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige