22.08.2023 | 15:30

Scottie Scheffler mit dem höchsten Preisgeld aller Zeiten

Robin Dittrich
Robin Dittrich

Scottie Scheffler ist der Spieler auf der PGA Tour mit den höchsten Einnahmen innerhalb einer Saison aller Zeiten. Scheffler übertraf dabei unter anderem sich selbst.


Die Preisgelder auf der PGA Tour steigen immer weiter – vor allem bei den sogenannten „Designated Events“.

20 Millionen U.S. Dollar können die rund 70 Spieler bei den Turnieren gewinnen, die eine Antwort auf die LIV Tour darstellen sollten.

22 Turniere hat der Amerikaner Scottie Scheffler (Foto: picture-alliance) in der Saison 2022/23 insgesamt gespielt – 22 Mal schaffte er den Cut.

Scottie Scheffler gewann 2023 auf der PGA Tour mehr Preisgeld als je ein Spieler zuvor (Foto: Picture Alliance)
Scottie Scheffler gewann 2023 auf der PGA Tour mehr Preisgeld als je ein Spieler zuvor (Foto: Picture Alliance)

Dabei sprangen zwei Siege, zwei zweite Plätze und beeindruckende 16 Top-10 Ergebnisse heraus.

Sein höchstes Preisgeld sackte Scottie Scheffler dabei bei der Players Championship ein: dort gewann er 4,5 Millionen U.S. Dollar.

Nur knapp weniger, nämlich 3,6 Millionen U.S. Dollar, erhielt der 27-Jährige für seinen Sieg bei der WM Phoenix Open.

Ein Major konnte Scheffler in dieser Saison nicht gewinnen, bei der U.S. Open wurde er Dritter, bei der PGA Championship sogar Zweiter.

Mit seinen Erfolgen sicherte sich Scottie Scheffler in dieser Saison ein Preisgeld von insgesamt über 21 Millionen U.S. Dollar – obwohl die Tour Championship noch ansteht.

Scottie Scheffler mit deutlichem Abstand vor Jon Rahm

Dass die Preisgelder in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind, lässt sich an der Rangliste sehen, die Scottie Scheffler mittlerweile anführt.

Die Top 3 der höchsten Einnahmen innerhalb einer Saison wurden alle in dieser Saison erzielt.

Mit über 16,5 Millionen U.S. Dollar liegt Jon Rahm auf Platz zwei, BMW Championship Sieger Viktor Hovland liegt mit mehr als 14,1 Millionen U.S. Dollar auf Rang drei.

Nur knapp hinter Hovland konnte sich Scottie Scheffler auch den vierten Platz sichern, 2022 verdiente er ebenfalls knappe 14 Millionen U.S. Dollar.

Jordan Spieth, der 2015 zwei Major gewann und bei den anderen beiden in den Top 5 landete, schafft es in dieser Rangliste mit Einnahmen von 12 Millionen U.S. Dollar nur auf den sechsten Platz – auch das zeigt die gestiegenen Preisgelder.

Ein Sieg war ebenfalls nicht zwingend notwendig, um 2023 hohe Einnahmen zu erzielen.

Patrick Cantlay (10,3 Millionen U.S. Dollar), Xander Schauffele (8,4 Millionen), Tyrrell Hatton (8,3 Millionen) und Jordan Spieth (7,2 Millionen) kassierten auch ohne Sieg ab.

In der Liste der meisten Einnahmen innerhalb einer Saison taucht auch Tiger Woods auf – und das sogar dreimal.

2007, 2005 und 2009 gewann Woods je über zehn Millionen U.S. Dollar. Ob er an diese Zahlen noch einmal herankommt, ist eher fraglich.

Tiger Woods
Tiger Woods

Zum ersten Mal überschritten wurde die Marke von einer Million Dollar Preisgeld in einem Jahr von Curtis Strange (1,147 Millionen) im Jahr 1988.

Damals lag das gesamte in der Saison ausgeschüttete Preisgeld noch bei 36 Millionen U.S. Dollar, 2023 betrug es über 420 Millionen.

Hier geht es zur Geldrangliste

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert