10.09.2022 | 18:16

Scottie Scheffler ist PGA Tour Player of the Year 2022

Golftimer
Golftimer

Scottie Scheffler ist von den Mitgliedern der PGA Tour zum Spieler des Jahres 2022 gewählt worden. Mit 89 Prozent der Stimmen setzte sich Scheffler gegen die beiden anderen Nominierten, Rory McIlroy und Cameron Smith, durch.


Damit ist Scottie Scheffler der erste Spieler, der die Auszeichnungen Korn Ferry Player of the Year (2019), PGA Tour Rookie of the Year (2020) und Player of the Year erhalten hat (2022).

Scheffler, der vier Jahre im Golfteam der Universität von Texas spielte, erhielt den Jack Nicklaus Award während eines Auftritts in der ESPN-Sendung „College GameDay“, bevor das Footballteam der Longhorns die Nummer 1, Team Alabama, in Austin empfing.

Texas-Coach John Fields überreichte Scheffler die Trophäe vor den Augen des amtierenden NCAA-Meister-Herrenteams.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Scheffler, die Nummer 1 der Weltrangliste, führte die Ranglisten der PGA Tour in dieser Saison mit vier Siegen an.

Diese erzielte der 26-Jährige bei der WM Phoenix Open, dem Arnold Palmer Invitational, der World Golf Championships-Dell Technologies Match Play und dem Masters – seinem ersten Major.

Er holte alle vier Siege bei sechs Starts und ist damit der erste Spieler seit Jason Day in der Saison 2014/2015, der viermal in einem Zeitraum von sechs Starts gewonnen hat.

Nur Tiger Woods (acht Mal) hatte zuvor vier Mal in einer Saison gewonnen, darunter ein Major und einen WGC-Titel.

Scottie Scheffler: Der Dominator auf der PGA Tour 2022

Scheffler erreichte in dieser Saison bei 25 Starts insgesamt elf Top-10-Platzierungen, darunter den zweiten Platz bei der Cadence Bank Houston Open, der Charles Schwab Challenge, der U.S. Open und der TOUR Championship.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Scheffler führte die FedExCup-Rangliste 24 Wochen lang an, inklusive der letzten 23 Wochen der regulären FedExCup-Saison. Er beendete die TOUR Championship mit einem zweiten Platz, für den er 5,75 Millionen U.S.-Dollar an FedExCup-Bonusgeldern erhielt.

„Es ist etwas ganz Besonderes“, sagte Scheffler. „Das war definitiv eine Überraschung, heute Morgen. Es bedeutet mir sehr viel. So etwas habe ich nie wirklich erwartet.“

Mit $14.046.910 an offiziellen Preisgeldern verdiente Scheffler das meiste Geld in einer einzigen Saison in der Geschichte der PGA Tour. Ein Rekord, der bis dahin von Jordan Spieth ($12.030.465 in 2014/2015) gehalten wurde.

Scheffler erhielt außerdem $4 Millionen über die Comcast Business Tour Top-10 für den Abschluss der regulären Saison als FedExCup-Führender. Zudem $1 Million für den Gewinn der saisonübergreifenden Aon Risk Reward Challenge.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mit den offiziellen Geld- und Bonusprogrammen verdiente Scheffler in dieser Saison also insgesamt unglaubliche $24.796.910.

„Zweifellos ist eines der größten Komplimente, die ein Spieler erhalten kann, die Bestätigung durch seine Mitspieler“, so PGA Tour Commissioner Jay Monahan. „Und die Tatsache, dass Scotties Saison sowohl dominant als auch beständig war, sprach Bände für die Mitglieder.“

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.