20.07.2022 | 17:14

Henrik Stenson nicht mehr Ryder Cup-Kapitän

Golftimer
Golftimer

Die Vermutung bestand, ab heute ist sie jedoch traurige Gewissheit: Henrik Stenson ist nicht mehr als Ryder Cup-Kapitän des europäischen Teams 2023 in Amt und Würden. Das gab die Ryder Cup Europe heute in einem Statement bekannt.


Erst im März war Henrik Stenson zum Ryder Cup-Kapitän des europäischen Teams für die Austragung vom 25. September bis 1. Oktober auf dem Marco Simone Golf and Country Club in Rom ernannt worden.

Mit heutiger Wirkung ist das nun Vergangenheit. Der Grund: Seit Monaten kursierenden Gerüchte, dass der Schwede zu LIV Golf wechseln könnte. Durch das heutige Statement der Ryder Cup Europe scheinen diese Gerüchte wohl zuzutreffen.

„In Anbetracht der Entscheidungen, die Henrik in Bezug auf seine persönlichen Umstände getroffen hat, ist klar geworden, dass er nicht in der Lage sein wird, bestimmte vertragliche Verpflichtungen gegenüber der Ryder Cup Europe zu erfüllen. Zu denen er sich aber vor seiner Bekanntgabe als Captain am Dienstag, den 15. März 2022, verpflichtet hatte. Und es ist ihm daher nicht möglich, die Rolle des Captains weiterzuführen“, so die Ryder Cup Europe in ihrem heutigen Statement.

Weiter heißt es, dass eine Ernennung eines neuen Ryder Cup-Kapitäns für 2023 schnellstmöglich erfolgen wird.

LIV Golf wiederum wird kommende Woche bereits das dritte Turnier im Trump National GC Bedmister, New Jersey, austragen. Und hat in dem Zuge bereits neue Namen angekündigt, die sich der LIV Golf Invitational Series angeschlossen haben sollen. Diese sollen zeitnah veröffentlicht werden.

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.