21.05.2021 | 11:33

Was macht eigentlich Ángel Cabrera ?

Frederike Reichert
Frederike Reichert

Was macht eigentlich Ángel Cabrera ? Zwei Major-Turniere konnte Ángel Cabrera während seiner Laufbahn gewinnen. Er gilt damit als erfolgreichster Golfer Südamerikas. Im Juni 2007 gewann Cabrera die U.S. Open. Damit ist er der erste Argentinier, der dieses prestigeträchtige Turnier für sich entscheiden kann. 


Keine zwei Jahre später, im April 2009, sicherte er sich im Playoff den Sieg beim Masters und damit seinen zweiten Major-Titel. Auch dieses Turnier ist zuvor von keinem Argentinier gewonnen wurden.

Schon im Oktober 2007 wird „El Pato“ (die Ente), wie er wegen seines eigenwilligen Gangs genannt wird, die Honorary Life Membership der European Tour zuerkannt. Am Ende desselben Jahres kürt man ihn in seinem Heimatland zum Sportler des Jahres.

Mittlerweile spielt Ángel Cabrera, der 2013 beinahe noch einmal das Masters gewinnen konnte und sich erst am zweiten Extraloch dem Australier Adam Scott geschlagen geben musste, vorwiegend auf der PGA Tour Champions. Dort wurde er aber schon einige Monate nicht mehr gesehen, und nun weiß man auch warum.

Ángel Cabrera 2009
Ángel Cabrera 2009 mit seinem Sieg beim Masters in Augusta

Es scheint gar so, als stünde dem Argentinier keine allzu rosige Zukunft bevor. Der 51-Jährige ist nämlich im Februar nach einer Interpol-Suche in Rio de Janeiro, Brasilien, verhaftet worden. Nun soll er nach Argentinien ausgeliefert werden. Dort warten Anklagen gleich mehrerer Ex-Partnerinnen. Diese werfen ihm unter anderem häusliche Gewalt vor.

Der Anwalt Carlos Nayi, der Ex-Frau Silva Rivadero vertritt, meinte: „Jetzt ist die Zeit für Gerechtigkeit gekommen. Er muss verhaftet werden. Damit die entsprechenden Prozesse beginnen können. Ángel Cabrera ist eine Gefahr für die gesamte Gesellschaft.”

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige