25.05.2020

Woods mit dem Spruch des Tages

golftime
golftime
Tiger Woods und Peyton Manning gewinnen das Charity Match gegen Phil Mickelson und Tom Brady. Letzterem gelingt ein Traumschlag, Woods der Spruch des Tages.

Es war windig. Es war regnerisch. Die Charity-Partie zwischen Tiger Woods und Phil Mickelson in Begleitung der Football-Legenden Peyton Manning und Tom Brady fand unter erschwerten Bedingungen statt. Erst eine Stunde nach dem geplanten Start ging es beim The Match: Champions for Charity im Medalist Golf Club, Florida zur Sache.

Die ersten neun Löcher fanden im Bestball-Format statt. Das Team Woods/Manning startete deutlich besser in den Wettbewerb. Das Duo gab kein Loch verloren und führte zur Halbzeit mit 3 auf. In der zweiten Halbrunde lief es dann besser für Mickelson und seinem Partner, dem sechsmaligen Super Bowl-Sieger Brady. Sie verkürzten den Rückstand im Klassischen Vierer zwischenzeitlich auf ein Loch, doch am Ende ging die Partie dennoch an Woods und Manning.

“Haben hart gekämpft…”

“Wir haben hart gekämpft”, bilanzierte Mickelson. “Ich war zunähst ein wenig nervös und nicht wirklich locker. Mein Partner hat uns im Match gehalten, und auf den hinteren Neun hat er wirklich geglänzt. Wir hatten einen Lauf und kamen sehr nahe heran.”
“Ich kenne Tom schon lange und wir haben uns immer wieder über unsere Gefühle ausgetauscht”, sagte Manning. “In die Welt dieser Jungs (Woods und Mickelson, d. Red.) einzutauchen und mit ihnen in der Arena zu stehen, war eine ganz besondere Erfahrung. Ich habe mich nicht die ganze Zeit wohl gefühlt.”

Brady locht mit dem Wedge

Den Schlag des Tages fabrizierte dabei keine Golf-, sondern eine Football-Legende. Tom Brady lochte auf dem achten Loch mit einem vollen Wedge-Schlag zum Birdie. Der Ball kam hinter der Fahne auf und rollte – beschleunigt durch den Rückwärtsdrall – zurück ins Loch.

Den Spruch des Tages feuerte Tiger Woods in Richtung Mickelson. Als Mickelson (sechs Mal Zweiter bei der U.S. Open) Woods (dreimaliger U.S.-Open-Sieger) spaßeshalber darum bat, seinen gut 130 Meter entfernten Ball auf dem Grün zu markieren, konterte dieser trocken: “Soll ich ihn mit einer meiner U.S.-Open-Medaillen markieren?”. Es war einer dieser seltenen Momente, in denen selbst Trash-Talk-König Mickelson kein passender Konter mehr einfiel.

Die wichtigste Nachricht dieses bisweilen verregneten Tages war folgende: 20 Millionen U.S.-Dollar kamen zusammen, um Menschen zu helfen, die besonders schwer von der Covid-19-Pandemie betroffen sind.

Weitere Artikel

More Info
Anzeige

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige