21.10.2015 | 11:13

„Ein langer, harter Weg…“

golftime
golftime

Mexiko – Im Rahmen einer Pressekonferenz im Umfeld des Bridgestone America’s Golf Cup in Mexiko, den Tiger Woods eigentlich zusammen mit Matt Kuchar spielen wollte, sprach der Superstar jetzt erstmals über seine Zukunft nach der zweiten Rücken-OP. Und rosig ist sie nicht… Am 16. September dieses Jahres wurde Tiger Woods zum zweiten Mal mit einem minimal invasiven Eingriff am Rücken operiert. Ein Stück Bandscheibe, das auf einen Nerv drückte, wurde entfernt. Im Prinzip war es der gleiche Eingriff, den Woods bereits im März 2014 über sich ergehen lassen musste. Ein Eingriff, der ihn über drei Monate Pause aufzwang und nach dem er bis dato nicht zu seinem Spiel gefunden hat. Nach seiner zweiten OP hat Woods jetzt das erste Mal über seine Comeback-Chancen gesprochen – und ist dabei – zumindest teilweise – realistisch geworden. Woods: „Ich fühle mich momentan eigentlich sehr gut. Mein Rücken ist allerdings noch ziemlich steif. Das ist nach so einer OP allerdings normal. Trainieren kann ich im Augenblick noch nicht, werde aber bald mit meiner Reha beginnen. Das wird allerdings ein langer und harter Weg werden. Bereits nach meiner ersten OP hat es lange gedauert, bis ich schmerzfrei war. Einige Spieler auf der Tour haben den gleichen Eingriff wie ich gehabt – und bei ihnen hat es bis zu einem Jahr gedauert, bis sie keine Schmerzen mehr hatten. Ich hoffe, dass es bei mir nicht so lange dauert – aber ich muss einfach von Tag zu Tag schauen.“ Weiter erklärte der Superstar, dass er aber noch eine Menge Pläne habe – unter anderem auch, wieder auf der Tour ein Turnier zu gewinnen. Woods: „Ich muss viele kleine Schritte machen, um wieder Kraft aufbauen zu können. Wenn ich das geschafft habe, dann kann ich an meiner Explosivität arbeiten. Wenn ich meine Explosivität habe, dann kann ich an meiner Ausdauer arbeiten, um wieder richtig viel trainieren zu können – um dann schlussendlich wieder richtig viel Golf spielen zu können.“ Kurz nach seiner Operation hatte Woods als Comeback-Zeitraum noch den Anfang des Jahres 2016 gegeben. Auf ein genaues Datum hat sich Woods allerdings immer noch nicht festgelegt ist aber zuversichtlich, dass er irgendwann in Topform sein wird: „Mit meinem Spiel war ich dieses Jahr nicht so weit davon entfernt, ein Turnier gewinnen zu können. Es war aber auch kein Spaß, ständig unter Schmerzen auf dem Platz zu stehen. Jetzt will ich erstmal gesund werden – und wenn das der Fall ist, dann greife ich wieder voll an. Auch wenn das noch ein Jahr dauern kann. Ich vermisse meinen Job.“ © GOLF TIME Verlag GmbH

Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Samsonite 2024 Proxis Content Ad 715x250 https://www.samsonite.de/proxis/