04.08.2016

Risiko in Dubai

golftime
golftime

Der Österreicher liebt das Schlussloch der Dubai Desert Classic (Loch 18, Majlis, Emirates GC), bei dem Risikofreudigkeit reich belohnt oder böse bestraft werden kann.

Diese Bahn zu spielen macht mir immer großen Spaß. Das fantastische Schlussloch der Dubai Desert Classic belohnt oder bestraft Risikofreudigkeit in besonderem Maße. Hier spielen sich oft große Dramen ab, denn vom Eagle bis zum Triple-Bogey ist alles möglich.

Die Bahn lädt zur Attacke ein, denn sie bietet eine realistische Chance, einige Schläge aufzuholen, sofern der erste und der zweite Schlag präzise ausgeführt werden. Der Abschlag zielt auf ein Dogleg, das von rechts nach links verläuft. Die Palmen, die in den letzten Jahren ganz schön gewachsen sind, fordern vom Spieler einen hohen Draw, der sogar ein Hook sein darf, um den Ball um die Ecke zu lenken. Wenn dieser Schlag perfekt gelingt, reicht ein langes Eisen, um das Grün zu erreichen.

Entscheidung

Wenn der Ball nicht hundertprozentig perfekt platziert wurde, steht man vor der Entscheidung, mit einem Fairwayholz das Grün anzugreifen und dabei über das Wasserhindernis zu schlagen oder sicher vorzulegen. 
Das Grün ist riesig, immerhin ist es ein Doppelgrün mit Loch 9. Die 18. Fahne steckt links, da ist das Grün eher flach und nicht allzu anspruchsvoll. Am Wochenende jedoch wird die Fahne an kniffligen Stellen platziert, meist nahe am Bunker, und selbst mit einem Wedge ist es nicht immer leicht, eine gute Position zu finden, um ein sicheres Birdie zu spielen. 
Anzeige
Cobra Darkspeed Family Banner 2024 https://www.cobragolf.com/en-eu/pages/darkspeed

Weitere Artikel

More Info
Anzeige
JuCad 2024 2 https://www.jucad.de/de/?utm_source=GolfTime&utm_medium=website+und+newsletter&utm_campaign=JuCad+Image+2024

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige
Okal Banner 2024 715x250 https://www.okal.de/premiumklasse/