21.06.2022 | 08:13

Wunder-Kompost

Frederike Reichert
Frederike Reichert

Wie sich die Anwendung von Solufit-Kompost-Eluat positiv auf Golfrasenflächen auswirkt. Und was es mit dem „Wundermittel“ für Rasenflächen im Generellen auf sich hat.


Schaut man sich sowohl in der fachwissenschaftlichen als auch in der populärwissenschaftlichen, trivialen Literatur um, so wird Kompost als hervorragender Dünger und Bodenverbesserer beschrieben, der zudem noch zur Pflanzengesundheit beiträgt.

Wird Kompost in den Boden eingearbeitet, kann das Bodenleben gefördert und der Befall mit bodenbürtigen Krankheitserregern unterdrückt werden. Dies erkannten schon die Greenkeeper in Schottland auf den ersten Golfplätzen vor über 200 Jahren.

Sie bestreuten die Greens und Abschläge vor Niederschlägen mit frischem Kompost, was zu einer deutlichen Belebung der Rasentragschicht führte. Nach dem Abtrocknen der Rasenflächen wurde das trockene Kompostmaterial durch Abfegen wieder entfernt.

Solufit-Kompost-Eluat mit  patentierter „Mico Systems“-Methode

Diese „Mico Systems“-Methode entwickelte sich aus Versuchen, die ich Ende der 90er-Jahre an der Universität Hohenheim durchführte. Nachdem sich herkömmliche und immer noch weit verbreitete Verfahren, bei denen Kompostmaterial in einem Gazebeutel oder sonstigen porösen Behälter in einen Tank gehängt und das „Eluat“ schon nach 24 Stunden abgelassen wird, als unzuverlässig und wenig effizient herausgestellt haben.

Bei der „Mico Systems“-Methode wird das Kompostmaterial mit 1.000 Litern Wasser kontinuierlich in einem speziellen Extraktor durchspült und die Mikroorganismen werden dabei ausgewaschen.

Das dabei gewonnene Eluat wir in einem separaten Tank gesammelt und mit Additiven versehen, die für die Ernährung und Vermehrung der im Eluat befindlichen Mikroorganismen essenziell sind. So erhält man nach der 60- bis 70-stündigen Kultivierung ein hochkonzentriertes Eluat.

Die Bedeutung von Solufit-Kompost-Eluat für Rasensportflächen

Rasensportflächen (Golfplätze, Fußballfelder) waren die ersten Anbausysteme, auf denen das Solufit-Eluat eingesetzt wurde.

Durch den Aufbau einer ausgewogenen Bodenbiologie mit einer hohen biologischen Aktivität konnten ein verstärktes Wurzelwachstum, gesündere Gräser und eine erhöhte Trockenheitstoleranz beobachtet werden.

Vor Einsatz von Solufit-Kompost-Eluat
Vor Einsatz von Solufit-Kompost-Eluat

Durch die Zufuhr von Solufit-Eluat konnte die biologische Aktivität der RTS deutlich erhöht werden.

Aufgrund der verbesserten Vitalisierung der sandigen Rasentragschicht kam es nicht zum Ausbruch von Keimlingserkrankungen und anderen Pilzerkrankungen.

Außerdem etablierten sich die Pflanzen schneller und erfolgreicher. Die Durchwurzelungstiefe war in den mit Solufit-Eluat behandelten Flächen um ca. 20 Prozent verbessert.

+++ Zum Thema: Greenkeeping-Kolumne Hubert Kleiner – Budgetinflation +++

Die verbesserte Trockenheitstoleranz zeigte sich auch beim Wasserverbrauch auf den Golfplätzen in Spanien, denn trotz des extrem heißen Sommers 2003 konnte der Wasserverbrauch gegenüber 2002 (normale Niederschläge) um 15 bis 20 Prozent reduziert werden, was unter Berücksichtigung von Wasserknappheit und den Wasserkosten einen nicht unerheblichen Benefit darstellt.

Je nach Verbrauch und Wasserkosten könnte sich der Mico-Systems-Extraktor schon innerhalb einer Saison amortisiert haben.

Zudem konnte nachgewiesen werden, dass durch die verbesserte Bodenbiologie der Filzabbau gefördert wird, was somit einigen Rasenschadpilzen, die in diesem Filz (Thatch) überdauern können, den Lebensraum entzieht.

Kosten sparen und Ökosystem verbessern

Der Einsatz von Fungiziden wird dadurch erheblich reduziert; somit werden nicht nur Kosten eingespart, sondern auch ein ökologischer Gewinn erzielt (die Umwelt wird geschont). Außerdem müssen weniger mechanische Verfahren zum Einsatz kommen, mit denen man die Filzschicht reduzieren und den Filzabbau fördern möchte (weitere Kostenersparnis).

Nach Einsatz von Solufit-Kompost-Eluat
Nach Einsatz von Solufit-Kompost-Eluat

Durch die erhöhte biologische Aktivität des sandigen Bodens wird außerdem die Auswaschung von Nährstoffen reduziert und ihre Ausnutzung optimiert. Dies stellt ebenfalls wieder eine Kostenersparnis dar.

Die mit Solufit-Eluat behandelten Flächen besitzen beim gleichen Düngerniveau eine insgesamt bessere Wüchsigkeit, eine bessere Performance. Außerdem eine erhöhte Stresstoleranz (Aussagen Greenkeeper, z. B. von Golfplätzen in Almeria, Spanien).

Info: www.sansolum.de

Weitere Artikel

More Info

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.