22019
Coverstory: Francesco Molinari HOLY MOLI
Newsletter-Abo

Bleiben Sie am Ball: Abonnieren Sie unseren, zweimal pro Woche erscheinenden, Newsletter.

Garcia nach Wutausbruch disqualifiziert 04.02.2019

Garcia zeigt sich in Saudi Arabien von seiner wütenden Seite und wird disqualifiziert
Garcia zeigt sich in Saudi Arabien von seiner wütenden Seite und wird disqualifiziert
0

Beim Saudi International wird Sergio Garcia nach der dritten Runde aus dem Turnier genommen. Aufgrund mutwilliger Beschädigungen von fünf Grüns.



Der Spanier ist für sein Temperament bekannt. Schlägerwürfe und lautstarkes Fluchen hat man bei Sergio Garcia schon des öfteren beobachten können. Absichtliche Beschädigungen der Grüns - noch dazu während eines offiziellen Turniers - sind hingegen neu. Grund genug für Keith Pelley, CEO der European Tour, Sergio Garcia aus dem Turnier zu nehmen. 

Im Nachhinein spielte Pelley die Sache herunter: "Der Vorfall ist vorbei. Wir haben uns darum gekümmert. Sergio hat sich bei den Spielern entschuldigt und wir machen weiter". 

 In der Tat hatten sich vier Flights, die nach Garcia auf der Runde waren, wegen schlechter Platzverhältnisse beschwert: "Wie alle anderen wusste ich nicht, wer es war", sagte der Engländer Robert Rock. "Ich war mir nicht sicher, ob es eine oder mehrere Personen waren. Ich habe mit Sergio darüber gesprochen. Er hat sich dem gestellt, und es geht uns gut. Jeder macht irgendwann mal einen Fehler."

Warum genau der Spanier so verärgert war, ist bisher nicht bekannt. Scheinbar soll Garcia wegen der zu körnigen Beschaffenheit der Grüns des Royal Greens Golf & Country Club in Rage gewesen sein. Laut dem Journalisten Martin Dempster des Scotsman Sports, kam es durch Garcia zu mehreren absichtlichen Divots an fünf Grüns. Bildmaterial gibt es dazu nicht. 


Mittlerweile wird Garcia mit folgenden Worten zitiert: "Vor lauter Frust, habe ich ein paar Grüns beschädigt. Ich habe mich bei meinen Kollegen entschuldigt und ihnen versichert, dass es nie wieder vorkommen wird."


Artikel zu diesem Thema:
Kommentare 0 Bitte registrieren (erstmalig) Sie sich bzw. loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu schreiben
AUCH VON INTERESSE